Abo
  • Services:

Bionic Learning Network

Der Kängururoboter entstand im Rahmen des Bionic Learning Network, in dem die Schwaben technische Systeme nach einem natürlichen Vorbild entwickeln. "Wir sind jedes Jahr auf der Suche nach Tieren, die etwas besonders gut können", sagt Knubben. Das Känguru etwa biete eine innovative und energieeffiziente Fortbewegungsart.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Im vergangenen Jahr fiel die Wahl auf die Libelle, den "Flugkünstler schlechthin", 2011 auf eine Möwe. 2010 wurde nicht geflogen: Da stellte Festo einen pneumatisch betriebenen Roboterarm vor, der dem Rüssel eines Elefanten nachempfunden war.

Von der Natur lernen

Die Idee des Bionic Learning Network ist, von der Natur zu lernen, beispielsweise in den Bereichen Leichtbau, Funktionsintegration oder Regelungstechnik. Daraus können dann Mechanismen entwickelt werden, die in Produkte integriert werden.

Das gilt auch für die Achillessehne des Kängurus: "In vielen Situationen bremsen wir heute mit Dämpfern ab und vernichten Energie", sagt Knubben. "Wenn man in der Lage ist, die Federhärten zu kontrollieren, könnte man bei vielen Bewegungen Bremsenergie aufnehmen, zwischenspeichern und wieder in das System einspeisen."

Mit den natürlichen Artgenossen wird das Bionic Kangaroo vorerst nicht um die Wette hüpfen können: Die Algorithmen seien gut genug, um "einige Unebenheiten auszugleichen". Für freies Gelände reiche das aber nicht aus.

 Bionic Kangaroo: Festo lässt einen Roboter hüpfen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

derdiedas 10. Apr 2014

Festos Smartbird fand ich aber bisher am beeindruckendsten. https://www.youtube.com/watch...

Anonymer Nutzer 10. Apr 2014

Man lernt eben nie aus. :D


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  2. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können
  3. Smartphone-Kameras im Vergleich Die Allrounder in der Hosentasche

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /