Abo
  • Services:
Anzeige
Einzeller-Roboter: Ballon als Protoplasma
Einzeller-Roboter: Ballon als Protoplasma (Bild: Takuya Umedachi/Screenshot: Golem.de)

Biomimetik: Roboter nach dem Vorbild eines Einzellers

Einzeller-Roboter: Ballon als Protoplasma
Einzeller-Roboter: Ballon als Protoplasma (Bild: Takuya Umedachi/Screenshot: Golem.de)

Japanische Forscher haben einen Roboter gebaut, der die Bewegung eines Einzellers nachahmt. Es ging ihnen aber nicht nur um eine neue Art der Fortbewegung, sondern auch um eine neue Form der dezentralen Steuerung.

Roboter nach Vorbildern aus der Natur gibt es viele. Meist ahmen die Robotiker bei ihren Konstruktionen die Fortbewegung eines Tieres nach. So auch die Forscher um Takuya Umedachi von der Universität in Hiroshima. Als Inspiration diente ihnen eine Schleimpilz-Art der Gattung Physarum polycephalum.

Anzeige

Ballon und Federn

Der amöbenartige Roboter ist aufgebaut wie ein primitiver Einzeller: Er besteht aus einem Ballon und mehreren Aktoren. Der Ballon, der mit Luft gefüllt ist, fungiert als Protoplasma, also als Zellflüssigkeit. Eine Zelle ist umgeben von einer Haut - diese besteht bei dem Roboter aus einem Ring von zwölf miteinander verbundenen Aktoren. Sie bestehen aus Federn, die in Echtzeit gesteuert werden können.

Dieser Aufbau ermöglicht dem Roboter, sich kriechend fortzubewegen. Da er keine feste Form hat, kann er sich auch durch Engpässe quetschen und ist damit im Vorteil gegenüber Robotern, die einen festen Körper haben.

Dezentrale Steuerung

Den japanischen Forschern geht es aber nicht nur um eine neue Art der Fortbewegung für Roboter. Sie versuchen auch, die Datenverarbeitung des Schleimpilzes nachzuahmen, nicht über ein zentrales Steuersystem verfügt. Dieses Prinzip möchten sie auf Roboter übertragen.

Sie hätten versucht, "eine vollständig dezentrale Steuerung mittels gekoppelter Oszillatoren mit einem vollständig lokalen sensorischen Feedback-Mechanismus" zu entwickeln, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Advanced Robotics. Tatsächlich könne sich der Roboter auch ohne zentrale Steuerung - sprich ein Gehirn - fortbewegen. Das ermögliche ein neues Konzept für autonome, dezentrale Steuerungssysteme.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  4. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,49€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Geht es dabei nur um Win8 auf Win 10?

    Hotohori | 19:01

  2. Re: Download oder Installation?

    maverick1977 | 18:59

  3. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    Tuxgamer12 | 18:58

  4. Re: Können die das jetzt bitte auch bei z.B...

    violator | 18:56

  5. Müssen elektrische Autos immer hässlich sein?

    MAGA | 18:54


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel