Abo
  • Services:
Anzeige
Roboter Dash mit Panzer: notwendig, die Körperform zu betrachten
Roboter Dash mit Panzer: notwendig, die Körperform zu betrachten (Bild: Chen Li/UC Berekeley)

Biomimetik: Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake

Roboter Dash mit Panzer: notwendig, die Körperform zu betrachten
Roboter Dash mit Panzer: notwendig, die Körperform zu betrachten (Bild: Chen Li/UC Berekeley)

Wird es hell, verziehen sich Küchenschaben ganz schnell in Lücken und Spalten - auch wenn diese viel schmaler sind als das Insekt selbst. Sie können das wegen ihres Panzers. US-Forscher haben ihren Roboter deshalb auch mit einem Panzer ausgestattet.

Anzeige

Insekten haben ihren Panzer zum Schutz, aber es scheint, als hülfe die abgerundete Form auch bei der Navigation im Terrain. Ein Küchenschaben-Roboter jedenfalls kommt mit einem abgerundeten Panzer durch Engstellen, die er ohne nicht passieren kann.

Dynamic Autonomous Sprawled Hexapod, kurz Dash, heißt der Roboter, den Wissenschaftler am Biomimetic Millisystems Lab der Universität Kaliforniens in Berkeley (UC Berkeley) entwickelt haben. Er ist einer Küchenschabe nachempfunden und beherrscht ein akrobatisches Manöver dieser Insekten: Er kann sich über einen Vorsprung schwingen und sich darunterhängen.

Dash bleibt stecken

Allerdings habe der Roboter mit seinem eckigen Körper Schwierigkeiten, sich durch enge Ritzen zu quetschen, sagte Chen Li vom Biomimetic Millisystems Lab dem US-Nachrichtenangebot The Verge. Aufgrund seiner Form versuche er, wenn er an ein Hindernis stoße, sich nach rechts oder links zu wenden, und bleibe dann oft stecken.

Die Forscher schauten sich an, wie das Vorbild an einer solchen Stelle agiert. Die Küchenschabe stelle sich schräg, schreiben sie in der Fachzeitschrift Bioinspiration & Biomimetics. Das ermögliche es ihr, "schnell durch Lücken zu laufen, die schmaler sind als die Hälfte ihrer eigenen Körperbreite."

Verklebter Panzer neigt sich nicht

Dabei spielt die Form des Panzers eine Rolle: Wurde die runde Form ihres Körpers durch eine künstliche Schale verringert, konnte die Küchenschabe ihren Körper nicht mehr so gut neigen und kam entsprechend auch nicht mehr so gut durch Engstellen.

"Von dieser Entdeckung inspiriert, haben wir einen Laufroboter mit einem nahezu quaderförmigen Körper, wie ihn viele existierende terrestrische Roboter haben, mit einer dünnen, abgerundeten Schale ausgestattet", schreiben die Forscher. Dadurch könne der Roboter ebenfalls Lücken durchqueren, die schmaler sind als sein Körper - ähnlich wie das Insekt. Dafür habe es auch keiner zusätzlichen Rückmeldungen von Sensoren oder einer Änderung der Steuerung bedurft.

Das ist ein Hinweis darauf, dass die abgerundete Form des Körpers allein die Körperdrehung ermöglicht. "Unsere Ergebnisse zeigen, dass es notwendig ist, die Körperform zu betrachten, um die Mobilität von Robotern in Gelände, in dem oft alles Mögliche herumliegt, zu verbessern", resümieren die Forscher. So geformte Roboter könnten etwa bei Rettungsmanövern oder in der Landwirtschaft eingesetzt werden, sagte Li dem US-Fernsehsender NBC.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 25. Jun 2015

Ingenieure haben in vielen Belangen einen Tunnelblick, der wohl auch nötig ist, um sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20

  2. Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires 1...

    Maxz | 07:15

  3. Re: Icon mit Zahl

    NaruHina | 07:15

  4. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:08

  5. Re: Früher war alles besser

    foho | 06:56


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel