Abo
  • IT-Karriere:

Biometrie: Megvii erkennt den Hund an seiner Nase

Ein chinesisches Software-Unternehmen hat eine Software entwickelt, die die Hundenase als biometrisches Erkennungsmerkmal einsetzt. Damit sollen aber nicht nur entlaufene Tiere erfasst werden, sondern auch Hundebesitzer, die sich an geltende Regeln halten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Hundenase ist so individuell wie ein Fingerabdruck.
Die Hundenase ist so individuell wie ein Fingerabdruck. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Megvii erkennt Hunde an der Nase: Das chinesische Software-Unternehmen, das Gesichtserkennungssysteme herstellt, hat ein biometrisches System zur Erkennung von Hunden entwickelt. Es erkennt sie an der Nase.

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Nase eines Hundes ist ein biometrisches Merkmal, über das ein Hund identifizierbar ist - vergleichbar einem menschlichen Fingerabdruck. Viele Hundebesitzer nutzen dieses Merkmal auch, indem sie einen Abdruck der Nase ihres Hund auf einem Blatt Papier festhalten.

Megvii kommt ohne einen physischen Abdruck aus: Der Hundebesitzer fotografiert die Nase mit seinem Smartphone. Die Megvii-Software, die mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen arbeitet, erfasst die wichtigen Merkmale. Daraus erstellt sie ein Profil für den Vierbeiner, das in einer Datenbank abgelegt wird. Die Genauigkeit der Erkennung gibt das Unternehmen mit 95 Prozent an.

Das System sei aber nicht nur dazu da, entlaufene Hunde wiederzufinden, berichtet das Online-Nachrichtenangebot Abacus, ein Ableger der Hongkonger Tageszeitung South China Morning Post, das sich auf technische Entwicklungen aus China spezialisiert hat. Es soll auch dabei helfen, Hundebesitzer zu identifizieren, die sich unzivilisiert verhalten. Dazu zählen die Behörden etwa, Hunde unkontrolliert und unangeleint laufen zu lassen oder Hundehaufen nicht zu entsorgen.

Megvii hat das Gesichtserkennungssystem Face++ entwickelt. Es war vor einiger Zeit kritisiert worden, weil es Schwierigkeiten hatte, Frauen und Menschen mit dunklerer Hautfarbe zu erkennen. Das System nutzen beispielsweise die Hardwarehersteller Lenovo und Dell. Aber auch die chinesische Regierung setzt das System ein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 99,00€
  4. 279,90€

Raenef 16. Jul 2019

Der macht den Haufen nicht weg, schnell ein hochwertiges Bild der Hunde nase zum melden

FreiGeistler 15. Jul 2019

Kann mir jemand sagen, wozu eine KI maschinelles lernen braucht? Lernen tut es ja selbst...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /