Abo
  • Services:
Anzeige
In Washington (DCA) wird eine Fingerabdruckerkennung als Lounge-Zugang getestet.
In Washington (DCA) wird eine Fingerabdruckerkennung als Lounge-Zugang getestet. (Bild: Delta)

Biometrie: Airlines wollen Ausweis durch Fingerabdruck ersetzen

In Washington (DCA) wird eine Fingerabdruckerkennung als Lounge-Zugang getestet.
In Washington (DCA) wird eine Fingerabdruckerkennung als Lounge-Zugang getestet. (Bild: Delta)

Delta Airlines und Finnair arbeiten daran, Ausweisdokumente am Flughafen überflüssig zu machen. Stattdessen soll der Fingerabdruck oder eine Gesichtserkennung als biometrisches Identifizierungsmerkmal herhalten. Erste Tests laufen.

Gleich mehrere Fluggesellschaften versuchen derzeit herauszufinden, ob sich Biometrie statt eines Personalausweises oder Reisepasses in der Luftfahrt als Identifizierungsmerkmal nutzen lässt. Jüngst hat etwa die US-Fluggesellschaft Delta Tests mit Fingerabdrücken gestartet. In der ersten Phase können ausgewählte Vielflieger mit dem Fingerabdruck in die Lounge der Fluggesellschaft am Ronald Reagan Washington National Airport (DCA), nicht zu verwechseln mit dem internationalen Dulles-Airport in Washington D.C.

Anzeige

Das Heraussuchen von Bordkarte und gegebenenfalls eines weiteren Identifizierungsmerkmals entfällt. In der zweiten Phase will Delta das Aufgeben von Gepäck über Fingerabdruckleser testen. Auch das Einsteigen ins Flugzeug soll so möglich werden. Die Sicherheitskontrolle, dafür ist in den USA die staatliche Transportation Security Administration zuständig, wird aber vermutlich trotzdem noch das Führen einer Bordkarte und eines Ausweises erfordern, auch wenn Delta ein papierloses Reisen verspricht.

Gesichtserkennung als Alternative

Einen anderen Ansatz verfolgt die finnische Fluggesellschaft Finnair. Für einen vor kurzem abgeschlossenen Test am Flughafen Helsinki konnten sich 1.000 Vielflieger anmelden, um sich anhand ihres Gesichts identifizieren zu lassen. Der Testzeitraum vom 2. Mai bis 23. Mai erscheint allerdings sehr kurz, da dadurch etwa die Auswirkungen von Haarwuchs kaum betrachtet werden können.

Auch hier soll in Zukunft einmal die Notwendigkeit einer Bordkarte entfallen. Bei dem Test wird aus dem Gesicht ein "nicht verfolgbares" Identifizierungsmerkmal erzeugt. Das Foto selbst wird demnach bei den Fluggesellschaften nicht gespeichert, wie es in einer Mitteilung heißt. Ergebnisse hat Finnavia noch nicht bekanntgemacht.

Technische Details gibt es weder zu dem Test auf dem Flughafen DCA noch in Helsinki. Vor allem Fragen zur Sicherheit werden nicht beantwortet, müssen die Systeme doch vergleichbar gut gesichert sein wie ein Personalausweis oder Reisepass. Da stellt sich die Frage, wie fälschungssicher die Alternativen sind. Da aber Grenz- oder Sicherheitskontrollen in den Tests gar nicht erwähnt wurden, könnten die Anforderungen unter Umständen niedriger angesetzt worden sein.


eye home zur Startseite
matzems 06. Jun 2017

Ist doch schon teilweise Praxis: USA speichert dies schon längst bei der Einreise und...

mehrfachgesperrt 05. Jun 2017

+1 Diese Frage stelle ich mir täglich mehrfach...

MrAnderson 05. Jun 2017

Wenn die Daten (Vermaßung) des Gesichts, mit den Maßen in der Datenbank übereinstimmen schon.

plutoniumsulfat 05. Jun 2017

Hier ging es noch nie um Sicherheit.

marvin_42 05. Jun 2017

Als Vielflieger konnte man sich schon vor über zehn Jahren in Heathrow für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler machen regelmäßig E-Sport

  2. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  3. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  4. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  5. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  6. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  7. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  8. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  9. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  10. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Unsere Politiker sollten sich ein Vorbild...

    plutoniumsulfat | 12:36

  2. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    Bashguy | 12:35

  3. Re: Warum immer abstürzen lassen?

    Kleba | 12:35

  4. Wenigstens sichtbare Laser? kwt

    DerSchwarzseher | 12:33

  5. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    lenox | 12:30


  1. 12:34

  2. 12:04

  3. 11:43

  4. 11:29

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 10:28

  8. 10:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel