• IT-Karriere:
  • Services:

Biomega Ein: Elektrischer Fahrradanhänger für normale Fahrräder

Biomega hat einen Elektro-Fahrradanhänger mit einem einzelnen Rad und Transportkapazität für zwei Kinder entwickelt, der per Crowdfunding finanziert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Biomega Ein
Biomega Ein (Bild: Biomega)

Der Biomega Ein hilft Radfahrenden, schwere Lasten per Anhänger zu befördern. Wie bei einem Pedelec erkennt das einzelne Rad des Anhängers, wenn es losrollt und aktiviert den Motor, der es antreibt. Gerade beim Anfahren soll das helfen, vom Fleck zu kommen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem

Der Transportraum besteht aus einer Kunststoffschale, der restliche Aufbau aus einem Aluminiumrahmen und einem Hinterrad mit einem 250-Watt-Nabenmotor. Eine Kunststoffplane soll die Ladung vor Nässe und Schmutz schützen. Mit 47 cm Breite ist der Anhänger recht schmal.

Der motorisierte Anhänger ist mit einem entnehmbaren Lithium-Ionen-Akku bestückt. Die Reichweite soll etwa 85 Kilometer betragen. Das Laden dauert fünf Stunden. Der Biomega Ein verfügt über eine Deichsel, die mit einer Aluminiumkupplung an der Sattelstütze des Fahrrads verbunden wird. Mit Sitzen von Drittanbietern sollen zwei Kinder mit dem Anhänger transportiert werden können.

Über Indiegogo wird die Produktion des Biomega Ein finanziert. Der Preis liegt bei 745 Euro, während der spätere Verkaufspreis mit 1.195 Euro angegeben wird. Die Auslieferung soll ab Dezember 2021 erfolgen.

Der Biomega Ein ist nicht der einzige elektrische Fahrradanhänger, beispielsweise bietet Carla Cargo den eCarla, ebenfalls ein Modell mit Pedelecbetrieb, an. Electrictrail bietet sogar einen Antrieb als Umrüstsatz für viele gängige Kinder-, Hunde-, Lasten- und Gepäckanhänger an.

Ein paar Sätze zu Crowdfunding

Indiegogo ist eine Crowdfunding-Plattform. Die dort vorgestellten Produkte stehen nicht etwa zum Verkauf, bei den angezeigten Preisen handelt es sich um Unterstützungsbeiträge für die Realisierung eines Projekts oder der Produktion eines Produkts. Als Belohnung gibt es dieses vergünstigt. Im schlimmsten Fall kann die Unterstützung in einem Totalverlust enden, sofern das Produkt nicht erscheint. In aller Regel ist dem aber nicht so. Ein viel größeres Risiko ist: Das Produkt erscheint nicht im geplanten Zeitrahmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...

TrollNo1 15. Apr 2021 / Themenstart

Ja, das Ding aus dem Artikel ist Mist. Aber generell sind Anhänger eine sehr gute Wahl...

TrollNo1 14. Apr 2021 / Themenstart

Jepp, unser Thule bietet auch alles, was du ansprichst. Inklusive Zweisitzer-Kinderwagen...

M.P. 14. Apr 2021 / Themenstart

Interessant ist dann auch der Fall, wenn Fahrrad und Hänger motorisiert sind, und die...

AllDayPiano 14. Apr 2021 / Themenstart

Ich frage mich auch, was das soll. Das Teil wird mies, weil es gar nicht gut sein kann...

M.P. 14. Apr 2021 / Themenstart

Das vorgespannte Werbungs-Video mit Ton läuft unterlegt mit dem Ton des eigentlich erst...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /