Abo
  • Services:
Anzeige
iTagua
iTagua (Bild: Cybotanics/Kickstarter)

Biologisches Gehäuse Bohnen spielen Ogg Vorbis und Flac

Ob aus Bohnen und Nüssen bald Musik kommt? Das Startup Cybotanics will mit iBean und iTagua MP3-Player vertreiben, die in biologischen Hüllen stecken.

Anzeige

Hülsenfrüchte und Nüsse sind nach Ansicht des Londoner Startups Cybotanics die idealen Gehäuse für winzige, portable Musikspieler. Das iBean steckt in einer Hülsenfrucht, während iTagua in einer Steinnuss untergebracht ist. Von außen sind die ausgehöhlten Biogehäuse schnell zu erkennen: Die Start- und Stoppknöpfe und der Kopfhörerausgang zeigen eindeutig, dass es keine Lebensmittel mehr sind, die der Anwender in den Händen hält.

Der Bau der ungewöhnlichen MP3-Player, die auch die verlustlosen Audioformate Monkey's Audio, Flac und Ogg Vorbis unterstützen, wird über Kickstarter finanziert. Gefertigt werden sie im kolumbianischen Bogota, wo die Nüsse und Bohnen wachsen.

  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iBean (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • Die biologisch abbaubare Verpackung (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua und iBean (r.) (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
iTagua und iBean (r.) (Bild: Kickstarter/Cybotanics)

Die Bohne wird poliert, ein Loch gebohrt und dann ihr Inneres vorsichtig entfernt, die Elektronik samt Akku sowie die Bedienknöpfe eingesetzt, die die entstandene Öffnung verschließen und ebenfalls aus der Steinnuss gefertigt werden. Die getrocknete Steinnuss kann auch gefärbt und bemalt bestellt werden.

Biologische Verpackung

Beide Musikspieler bieten 2 GByte Speicherplatz. Selbst die Verpackung der Geräte ist biologisch: Neben einem ausgehöhltem Bambusrohr wurden Kokosfasern als Füllmaterial und Latex verwendet. Die Kunststoffkuppel besteht aus dem biokompatiblen Polylactid.

Die Entwickler benötigen 30.000 Britische Pfund, was etwa 35.000 Euro entspricht. Ein Player kostet umgerechnet rund 45 Euro. Die Kampagne ist gerade erst angelaufen und dauert noch bis zum 5. September 2013.


eye home zur Startseite
EynLinuxMarc 05. Aug 2013

ne ein I kann niemand Schützen aber ein I mit was dran, also ein iPod ist geschützt Wenn...

EynLinuxMarc 05. Aug 2013

Haben sie die Player Ungewollt Gegessen ^^ LOL Hoffentlich Halten den die Batterien für...

katzenpisse 05. Aug 2013

Also selbst wenn die Dinger einen geradezu monströsen Absatz finden, werden die nicht...

tibrob 04. Aug 2013

... oder Balls by Lady Gaga :) Hab eh nie verstanden, weswegen die Leute so viel Geld für...

Andreas2k 02. Aug 2013

Wieder mal wird der Kunde verarscht und ihm wird vorgegaukelt er tue der Umwelt was gutes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. Innoventis GmbH, Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Rauschgift?

    Niaxa | 20:02

  2. Re: Jede App muss für jedes neue iPhone angepasst...

    stiGGG | 20:02

  3. Re: Und dann wird rumgeheult...

    xProcyonx | 20:01

  4. Bleibt nur Verstaatlichung?

    Sharra | 20:00

  5. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    blaub4r | 19:58


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel