Abo
  • Services:
Anzeige
iTagua
iTagua (Bild: Cybotanics/Kickstarter)

Biologisches Gehäuse: Bohnen spielen Ogg Vorbis und Flac

iTagua
iTagua (Bild: Cybotanics/Kickstarter)

Ob aus Bohnen und Nüssen bald Musik kommt? Das Startup Cybotanics will mit iBean und iTagua MP3-Player vertreiben, die in biologischen Hüllen stecken.

Hülsenfrüchte und Nüsse sind nach Ansicht des Londoner Startups Cybotanics die idealen Gehäuse für winzige, portable Musikspieler. Das iBean steckt in einer Hülsenfrucht, während iTagua in einer Steinnuss untergebracht ist. Von außen sind die ausgehöhlten Biogehäuse schnell zu erkennen: Die Start- und Stoppknöpfe und der Kopfhörerausgang zeigen eindeutig, dass es keine Lebensmittel mehr sind, die der Anwender in den Händen hält.

Anzeige

Der Bau der ungewöhnlichen MP3-Player, die auch die verlustlosen Audioformate Monkey's Audio, Flac und Ogg Vorbis unterstützen, wird über Kickstarter finanziert. Gefertigt werden sie im kolumbianischen Bogota, wo die Nüsse und Bohnen wachsen.

  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iBean (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • Die biologisch abbaubare Verpackung (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
  • iTagua und iBean (r.) (Bild: Kickstarter/Cybotanics)
iTagua und iBean (r.) (Bild: Kickstarter/Cybotanics)

Die Bohne wird poliert, ein Loch gebohrt und dann ihr Inneres vorsichtig entfernt, die Elektronik samt Akku sowie die Bedienknöpfe eingesetzt, die die entstandene Öffnung verschließen und ebenfalls aus der Steinnuss gefertigt werden. Die getrocknete Steinnuss kann auch gefärbt und bemalt bestellt werden.

Biologische Verpackung

Beide Musikspieler bieten 2 GByte Speicherplatz. Selbst die Verpackung der Geräte ist biologisch: Neben einem ausgehöhltem Bambusrohr wurden Kokosfasern als Füllmaterial und Latex verwendet. Die Kunststoffkuppel besteht aus dem biokompatiblen Polylactid.

Die Entwickler benötigen 30.000 Britische Pfund, was etwa 35.000 Euro entspricht. Ein Player kostet umgerechnet rund 45 Euro. Die Kampagne ist gerade erst angelaufen und dauert noch bis zum 5. September 2013.


eye home zur Startseite
EynLinuxMarc 05. Aug 2013

ne ein I kann niemand Schützen aber ein I mit was dran, also ein iPod ist geschützt Wenn...

EynLinuxMarc 05. Aug 2013

Haben sie die Player Ungewollt Gegessen ^^ LOL Hoffentlich Halten den die Batterien für...

katzenpisse 05. Aug 2013

Also selbst wenn die Dinger einen geradezu monströsen Absatz finden, werden die nicht...

tibrob 04. Aug 2013

... oder Balls by Lady Gaga :) Hab eh nie verstanden, weswegen die Leute so viel Geld für...

Andreas2k 02. Aug 2013

Wieder mal wird der Kunde verarscht und ihm wird vorgegaukelt er tue der Umwelt was gutes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Robert Bosch GmbH, Eisenach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Geht heulen!

    Schnippelschnappel | 01:29

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Schnippelschnappel | 01:27

  3. Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    Schnippelschnappel | 01:23

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:14

  5. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Cystasy | 00:59


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel