Abo
  • Services:
Anzeige
Florfliege Semachrysa jade
Florfliege Semachrysa jade (Bild: Guek Hock Ping/Zookeys/Screenshot: Golem.de)

Biologie: Neue Art durch Flickr-Fotos entdeckt

Florfliege Semachrysa jade
Florfliege Semachrysa jade (Bild: Guek Hock Ping/Zookeys/Screenshot: Golem.de)

Ein Insektenforscher staunte nicht schlecht, als er Yahoos Bilderdienst Flickr durchblätterte und Aufnahmen eines Insekts fand, das er nicht kannte. Später stellte sich heraus, dass es sich um eine bislang unbekannte Art handelte.

Der US-amerikanische Insektenkundler Shaun Winterton durchsuchte im Mai 2011 Yahoos Onlinebildersammlung Flickr. Nach Angaben der Website NPR entdeckte Winterton dabei die Makrofotos des malaysischen Fotografen Guek Hock Ping. Darunter befanden sich Bilder einer grünen "gemeinen Florfliege". Mit dem Insekt kannte sich Winterton eigentlich gut aus - aber die Muster auf den Flügeln des Tieres waren ihm gänzlich unbekannt. Das machte ihn stutzig und regte ihn zu weiteren Nachforschungen an.

Anzeige

Nachdem Winterton die Bilder Kollegen geschickt hatte und die auch nicht wussten, was das für ein Insekt ist, wurde klar: Es handelt sich um eine neue Art. Besonders interessant war die Frage, wo die Fotos entstanden sind. Das konnte der malaysische Fotograf auf Rückfrage mitteilen. Ohne ein Präparat ist es jedoch kaum möglich festzustellen, ob es sich wirklich um eine neue Art handelt oder nur um einen Ausreißer.

Fund bestätigte sich ein Jahr später

Nach einem Jahr konnte der Fotograf die Stelle wieder ausfindig machen und ein identisches Exemplar des bis dahin unbekannten Tiers mit einem Glas fangen, das dann zu einem Insektenforscher geschickt werden könnte. Der bestätige nach einer Untersuchung der Florfliege, dass es sich wirklich um eine neue Art handelt.

Der Fund wurde im wissenschaftlichen Magazin Zookeys publiziert. Das Insekt wurde nach Wintertons Tochter "Semachrysa jade" benannt. Es dürfte die erste Tierart sein, die bislang über Flickr entdeckt wurde.


eye home zur Startseite
cyro 13. Aug 2012

Sorry, so toll die Geschichte auch klingt. Aber das das jetzt so aufgebauscht wird, ist...

ad (Golem.de) 13. Aug 2012

okay. Vielen Dank für diesen Hinweis, ich habe den Artikel korrigiert - es ist ein neue...

Endwickler 13. Aug 2012

Deshalb sind Amerikaner (Americoanhänger) gegen die columbianische Mafia...

a user 13. Aug 2012

das würde ich sagen ist so auch nicht richtig. die öffentlichkeit hatte damit nichts zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€
  2. (heute u. a. mit Soundbars und Heimkinosystemen, ASUS-Notebooks, Sony-Kopfhörern, Garmin...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: 2 GB Arbeitsspeicher = von vorgestern

    SchmuseTigger | 19:03

  2. Re: Matrix

    devzero | 19:01

  3. Re: Gibt es Solaris / Sparc Malware?

    SchmuseTigger | 19:00

  4. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    zZz | 19:00

  5. Eher nicht

    cicero | 18:51


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel