Abo
  • Services:
Anzeige
Ce6 wird ins Auge geträufelt: der unangenehmste Teil des Versuchs
Ce6 wird ins Auge geträufelt: der unangenehmste Teil des Versuchs (Bild: Gabriel Licina/Science For The Masses)

Biohacking: Nachtsicht wie ein Tiefseefisch

Ce6 wird ins Auge geträufelt: der unangenehmste Teil des Versuchs
Ce6 wird ins Auge geträufelt: der unangenehmste Teil des Versuchs (Bild: Gabriel Licina/Science For The Masses)

Diese Augentropfen helfen nicht gegen Augenleiden, sondern verbessern die Nachtsicht. Mit der Substanz, die auch Tiefseefische nutzen, lässt sich das Sehvermögen im Dunkeln immens steigern. Für Aktivitäten tagsüber hat die Behandlung jedoch Nachteile.

Anzeige

Um im Dunkeln sehen zu können, werden normalerweise Nachtsichtgeräte eingesetzt, die Licht im Infrarotbereich einfangen. Nachtsicht ohne Gerät ermöglichen spezielle Augentropfen, die Biohacker aus Kalifornien entwickelt haben. Vorbild sind Tiefseefische.

In der Tiefsee ist es stockdunkel. Einige Bewohner dieses Lebensraums können dennoch sehen - dank Chlorin e6 (Ce6). Diese Substanz steigert das Sehvermögen bei wenig Licht. Die Substanz wird sonst in der Krebstherapie eingesetzt. Allerdings wird das Ce6 für die medizinische Anwendung nicht aus Tiefseefischen, sondern aus Algen gewonnen.

Ce6 wird ins Auge geträufelt

Die Biohacker der kalifornischen Gruppe Science For The Masses haben die Nachtsicht getestet: Gabriel Licina ließ sich Ce6 ins Auge träufeln. Dazu wurden Licinas Augenlider mit einer speziellen Vorrichtung fixiert, um das Zwinkern zu verhindern - das war laut Licina der unangenehmste Teil des Versuchs.

Seine Sehfähigkeit bei Dunkelheit steigerte sich immens: Er konnte bei Nacht Menschen in einem Wald auf 50 Meter Entfernung ausmachen. Auch wenn sie vor einem Baum standen, konnte er sie vom Stamm unterscheiden. Zum Vergleich wurden Probanden ohne Ce6 getestet. Sie fanden nur etwa ein Drittel der Menschen im Gehölz.

Einen Nachteil hat die Nachtsicht jedoch: Solange das Ce6 wirkte, musste Licina auch drinnen schwarze Kontaktlinsen und eine Sonnenbrille tragen. Allerdings nicht lange: Die Wirkung lässt relativ schnell nach. Eine Dosis von 50 Mikrolitern hält einige Stunden.


eye home zur Startseite
zilti 01. Apr 2015

Nein, weil man sich dort noch verteidigen darf, ohne gleich als Hintern dazustehen. Tja...

motzerator 31. Mär 2015

Die sind ja noch am Anfang mit ihren Tests und Experimenten. Man wird sehen, wie weit...

Neuro-Chef 31. Mär 2015

gefangene Motten zählen wohl nicht, oder?^^

maieutike 31. Mär 2015

k.T.

zufälliger_Benu... 31. Mär 2015

Und vermutlich auch noch enttäuschend unspektakulär.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. mobileX AG, München
  4. über JobLeads GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. auf Kameras und Objektive
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. F-Zero

    Bujin | 19:16

  2. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 19:13

  3. Re: Ist doch Standard

    amagol | 19:09

  4. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04

  5. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel