Abo
  • IT-Karriere:

Die Natur ist der erfolgreichste Biohacker

"Das Gesetz ist grauenhaft veraltet und ergibt in Anbetracht neuer Erkenntnisse keinen Sinn mehr", sagt Trojok. Die Natur experimentiere selbst ständig mit dem Code. Bakterien im Darm tauschten ununterbrochen ihre Plasmide aus. Das sind Datenträger mit Erbinformationen, die wie ein Backup an andere Bakterien weitergegeben werden. Um gemeinsam zu überleben, muss jeder Organismus das aktuelle Update haben. "Die Natur kann mit diesen ständigen Veränderungen durchaus umgehen", sagt Trojok.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der Biohacker sucht in seiner Küche ein Sieb. Es gibt keins. Der Aufsatz einer Zitronenpresse tut es auch. Improvisieren ist ein fester Bestandteil des Biohackings, denn Geld ist knapp. Die Hobbyforscher müssen alles selbst bezahlen. Ein Schnellkochtopf wird zum Autoklav, einem Laborgerät zum Sterilmachen von Laborgeräten und Abtöten von Bakterien. Geschirrspülmittel wird zum Beispiel zur Beschleunigung von biochemischen Vorgängen eingesetzt. So wie bei dem Versuch, die Erbinformationen aus einer Zelle herauszuholen. Eine Zellmembran besteht aus Fett. Das Geschirrspülmittel löst sie auf. Die DNA wird sichtbar.

Programmrezepte werden ausgetauscht

Trojok ist fest davon überzeugt, dass Biohacker irgendwann so weit sind, professionelle Forschungen zu betreiben - in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren vielleicht, schätzt er. Dann könnten Hobbygenforscher möglicherweise sogar entscheidende Innovationen in medizinischen Bereichen zum Beispiel bei der Krebsbekämpfung mitbeeinflussen. "Der erste Schritt ist gemacht, indem sich eine Community gebildet hat. Im Laufe der Zeit sammelt sich immer mehr Wissen an, indem Protokolle ausgetauscht und aufgearbeitet werden." Protokolle sind wie Rezepte für Forschungsabläufe. Auch für die Vermehrung von Aliivibrio fischeri gibt es eins.

In seinem Hobbylabor kippt Trojok eine Flüssigkeit in eine Petrischale. Das flüssige Agar verwenden die Hobbyforscher, um ein steriles Umfeld für die Leuchtbakterien zu schaffen, damit keine anderen Organismen das Wachstum beeinflussen können. Wenn die Gelatine fest geworden ist, wird Sarah die Fischstücken darauflegen und mit dem Sud bestreichen. Darin befinden sich die Bakterien, die sich vermehren sollen - in den nächsten zwei Tagen. Wer das Leben programmieren will, braucht Geduld.

 Die mutierte Bäckerhefe
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

dennistr1 14. Aug 2018

Biohacking an sich ist eine coole Sache. Ich kann mich bloß noch nicht mit dem Kalt...

DER GORF 06. Dez 2013

LOL; die hatte ich ganz vergessen! xD War das nicht die mit dem Typen mit den 2...

Eheran 06. Dez 2013

Noch eine Anmerkung: Um wirklich das Genom - kontrolliert - zu manipulieren wäre ein um...

Tuxianer 05. Dez 2013

Dem Autor des initialen Beitrages kann nur zugestimmt werden. Die beschwichtigenden...

DER GORF 04. Dez 2013

Das ist so ein Syndrom von Leuten die eigentlich schon alles haben. Fortschritt...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

      •  /