Abo
  • Services:

Die Suche nach dem Bio-Compiler

Sarah Chareza ist Biochemikerin. Sie hat einen Doktortitel und arbeitet in einem Berliner Institut, das nach Mitteln gegen Krankheiten wie Krebs oder Parkinson forscht. Forschen und experimentieren will sie auch in der Freizeit. Biochemie ist nicht nur ein Job, es ist das Leben. Und das macht bekanntlich nie Feierabend.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. BENTELER Steel/Tube, Paderborn

In Trojoks Labor zerstückelt Chareza eine Makrele. Darauf sollen später die Leuchtbakterien wachsen, die sich sonst nur im Meer verbreiten. Dort helfen sie anderen Lebewesen zum Beispiel, sich auf der hellen Meeresoberfläche vor Feinden zu tarnen. Oder sie bringen Organe von Tiefseefischen zum Leuchten, um Beute anzuziehen. Dafür besitzen die Bakterien sogenannte Lux-Gene (Leuchtgene), die aktiviert werden, wenn viele der Organismen zusammentreffen. Den Zustand wollen Biohacker in ihrem Heimlabor künstlich herbeiführen.

Wissenschaftler nutzen die Leuchtfähigkeit von Bakterien zum Beispiel, um die Wasserqualität zu überprüfen. Je stärker die Organismen leuchten, desto schlechter ist die Wasserqualität. Biohackern reicht das nicht. Sie lassen Pflanzen und Fische leuchten, indem sie ihnen die Lux-Gene einsetzen. In Kalifornien wollen Hobbyforscher sogar ganze Straßenzüge mit leuchtenden Bäumen erhellen, um Straßenlaternen zu ersetzen.

Die Möglichkeiten scheinen beinahe grenzenlos. Aber die Experimente der Biohacker sind aufwendig und teuer. DNA-Sequenzen können zwar am Computer verändert werden. Die künstlichen genetischen Bausteine müssen aber bei ausländischen Firmen bestellt werden. Damit ein Experiment gelingt, brauchen Forscher viele der geänderten Sequenzen.

Darum hoffen die Biohacker, dass es in ein paar Jahren einen DNA-Drucker für Heimanwender geben wird. Der kann geänderte und selbsterstelle Sequenzen einfach ausdrucken. Nur in die Zelle müssten sie ihn noch selbst einbauen. In Foren überlegen sie schon, wie der genetische Code wie Maschinensprache erstellt werden kann. Das Problem: Die DNA wird in den Organismen nicht so vorhersehbar wie ein Computerprogramm abgearbeitet. Das Leben kennt keine Abfolge von Maschinenbefehlen.

 Biohacking: Das Leben ist programmierbarDie mutierte Bäckerhefe 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 4,95€
  3. 99,99€
  4. 59,99€

Flandernss 12. Mai 2017

Hallo zusammen, in deinem Leben als Biohacker, was sind deine größten, alltäglichen...

DER GORF 06. Dez 2013

LOL; die hatte ich ganz vergessen! xD War das nicht die mit dem Typen mit den 2...

Eheran 06. Dez 2013

Noch eine Anmerkung: Um wirklich das Genom - kontrolliert - zu manipulieren wäre ein um...

Tuxianer 05. Dez 2013

Dem Autor des initialen Beitrages kann nur zugestimmt werden. Die beschwichtigenden...

DER GORF 04. Dez 2013

Das ist so ein Syndrom von Leuten die eigentlich schon alles haben. Fortschritt...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /