Abo
  • Services:
Anzeige
Ohr aus dem 3D-Drucker: Zellen von Mäusen und Menschen
Ohr aus dem 3D-Drucker: Zellen von Mäusen und Menschen (Bild: Universität Bayreuth)

Biofabrikation: Forscher wollen Gewebe mit Hilfe von Spinnenseide drucken

Ohr aus dem 3D-Drucker: Zellen von Mäusen und Menschen
Ohr aus dem 3D-Drucker: Zellen von Mäusen und Menschen (Bild: Universität Bayreuth)

Neues Haut-, Nerven- oder Herzmuskelgewebe wollen Forscher aus Bayern herstellen. Sie bauen es mit einem 3D-Drucker aus einer Biotinte auf. Die hat einen ungewöhnlichen Bestandteil.

Anzeige

Gewebe drucken mit Spinnenseide: Wissenschaftler aus Bayreuth und Würzburg haben eine Biotinte entwickelt, mit der Teile von Organen im 3D-Drucker aufgebaut werden können. Ein wichtiger Bestandteil der Tinte ist Spinnenseide.

Die Tinte ist ein Gel, in dem sich Spinnenseidenmoleküle und lebende Zellen befinden. Sie wird von einem 3D-Drucker auf eine Oberfläche ausgebracht. Die Spinnenseidenmoleküle sorgen dafür, dass das Gel dann sofort fest wird. Die Moleküle lagern sich in ihrer Struktur um - dieser Mechanismus lässt auch ein Spinnennetz fest werden. So entsteht ein Gerüst, an dem die Zellen aus Tinte wachsen können.

Spinnenseide löst keine Immunreaktion aus

Die Forscher um Thomas Scheibel und Jürgen Groll haben zunächst mit Fibroblasten von Mäusen experimentiert, dann aber auch mit menschlichen Zellen gearbeitet. Spinnenseide hat als Bestandteil für eine solche Biotinte wichtige Vorteile. Sie ist ungiftig, wird nur langsam abgebaut und löst keine Immunreaktion aus.

Bei bisherigen Projekten, bei denen Gewebe künstlich hergestellt wurde, wird oft erst ein Gerüst erstellt. Das wird dann mit den lebenden Zellen bestückt. Allerdings sei es schwierig, die Zellen in den Gerüsten gezielt gewebeartig anzuordnen, sagen die Forscher aus Bayern.

Ein Hydrogel aus Spinnenseide sei "eine vielversprechende neue Biotinte für die Biofabrikation", schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift Angewandte Chemie. "Es wäre beispielsweise möglich, Zellstrukturen zu züchten, die funktionsunfähiges Herzmuskelgewebe ersetzen. Und auch im Hinblick auf die Reparatur zerstörter Nervenbahnen oder Hautpartien zeichnen sich hochinteressante Möglichkeiten ab, die wir in unseren Forschungsarbeiten zur Biofabrikation weiter ausloten wollen", sagt Scheibel.


eye home zur Startseite
caldeum 31. Jan 2015

Uuuuuund die Auszeichnung "Interpretation des Tages" geht an Heinzel \o/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Kein Mensch ist 200 Mio. Dollar/Euro Wert

    Mixermachine | 08:15

  2. Re: was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    Stefan99 | 08:08

  3. Re: Abgehoben

    Stefan99 | 08:03

  4. Re: Intel kann es halt nicht

    Mixermachine | 08:00

  5. Re: Wer kein Geld mehr hat macht ne Bank auf

    Emulex | 07:59


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel