Abo
  • Services:

Bioelektronik: Glaxo Smith Kline und Alphabet-Tochter gründen Unternehmen

Mit Galvani wollen der Pharmakonzern Glaxo Smith Kline und die Alphabet-Firma Verily Life Sciences im Bereich der Bioelektronik forschen. Implantierbare Geräte sollen bei der Bekämpfung und Bewältigung von Krankheiten helfen - unter anderem bei Diabetes, Arthritis und Asthma.

Artikel veröffentlicht am ,
Glaxo Smith Kline und Verily Life Sciences wollen zusammen im Bereich der Bioelektronik forschen.
Glaxo Smith Kline und Verily Life Sciences wollen zusammen im Bereich der Bioelektronik forschen. (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Das britische Pharmaunternehmen Glaxo Smith Kline (GSK) hat am 1. August 2016 die Gründung einer neuen Firma im Bereich der Bioelektronik bekanntgegeben. Zusammen mit dem Alphabet-Unternehmen Verily Life Sciences (ehemals Google Life Sciences) wurde Galvani Bioelectronics geschaffen.

Entwicklung transplantierbarer elektronischer Geräte

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Galvani soll bioelektronische Geräte entwickeln, die bei der Bekämpfung verschiedener Krankheiten helfen sollen. Bioelektronik kombiniert Biologie und Elektronik, um beispielsweise Biosensoren und andere transplantierbare Geräte zu schaffen, die elektronische Signale im Körper modifizieren können - etwa durch Krankheiten irregulär hervorgerufene.

So soll Bioelektronik Patienten helfen, die unter Arthritis, Asthma oder Typ-2-Diabetes leiden. Galvani soll sich Glaxo Smith Kline zufolge auf die Behandlung von Endokrinopathien wie Diabetes konzentrieren.

Glaxo Smith Kline wird am neuen Unternehmen 55 Prozent der Anteile halten, Verily Life Sciences die anderen 45 Prozent. Die Zentrale von Galvani Bioelectronics wird in Stevenage in Großbritannien angesiedelt sein, wo sich die Forschungsabteilung von GSK befindet. Ein zweites Forschungszentrum befindet sich an Verilys Standort in San Francisco.

Über 530 Millionen Euro Investitionsvolumen in den nächsten Jahren

Präsident des Unternehmens wird GSKs Vice President of Bioelectronics R&D, Kris Famm. Über die nächsten sieben Jahre sollen insgesamt 450 Millionen britische Pfund investiert werden, das sind nach aktuellem Wechselkurs über 530 Millionen Euro. Die Firmengründung muss noch von den entsprechenden Behörden abgesegnet werden und Ende 2016 abgeschlossen sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. ab 349€
  3. 116,75€ + Versand

DY 02. Aug 2016

Nein, das Solidarprinzip wird damit ausgehebelt. Es geht um Zuschläge für die mit...

StefanGrossmann 02. Aug 2016

Hab ich etwa zuviel Portal gespielt? Übrigens wurde da auch am lebenden Objekt technik...

User_x 01. Aug 2016

lang sind die kinderserien fort... ;-)

ManMashine 01. Aug 2016

Das kann ja was werden. Dann kommen die nächsten Pandemie Impfungen gleich mit RFID chip...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - angesehen

Oneplus hat sein neues Smartphone Oneplus 6 veröffentlicht. Das Gerät hat ein Display mit Einbuchtung, Qualcomms schnellen Snapdragon-845-SoC und eine Dualkamera auf der Rückseite.

Oneplus 6 - angesehen Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /