Abo
  • Services:

Bingo & Slot Friendzy: Erstes Echtgeld-Spiel auf Facebook

Nicht um virtuelles, sondern um echtes Geld können Spieler ab sofort in Bingo & Slot Friendzy auf Facebook spielen - vorerst allerdings nur in Großbritannien und ab 18 Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Bingo & Slot Friendzy
Bingo & Slot Friendzy (Bild: Gamesys)

Zynga will Glücksspiele mit echtem Geld ab 2013 auf Facebook anbieten. In Großbritannien können Mitglieder schon jetzt ihre Pfund in virtuellen Slotmaschinen und beim Bingo verwetten: Das Unternehmen Gamesys hat das erste derartige Angebot überhaupt auf Facebook veröffentlicht. Bei Bingo & Slot Friendzy handelt es sich um eine Sammlung aus 90 Bingo- und Slotmaschinen. Nicht nur die Einsätze sind echt, wer Glück hat, kann die Echtgeld-Beträge auf seinem Konto auch vermehren und sie sich auszahlen lassen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Derzeit ist das Spiel nur in Großbritannien und für Personen über 18 Jahren verfügbar. Deutschen Spielern zeigt Facebook beim Versuch, Bingo & Slot Friendzy aufzurufen, lediglich eine Fehlermeldung. Dass das Angebot auch hierzulande startet, ist sehr unwahrscheinlich: Es dürfte gegen Gesetze verstoßen, was sich wohl nur schwerlich ändern ließe.

Gamesys und Facebook teilen sich die Einnahmen aus der virtuellen Spielhölle - wie viel Geld die Partner jeweils abbekommen, sagen sie nicht. Das über Gibraltar operierende Unternehmen Gamesys bezeichnet sich bereits jetzt mit seiner Webseite Jackpotjoy.com als führenden britischen Anbieter von Glücksspielen im Internet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 4,44€
  3. 16,99€

arnez80 08. Aug 2012

wie hier schon zu lesen war, ist das für glücksspielsüchtige keine gute sache...jetzt...

linuxuser1 08. Aug 2012

Die werden FB dann ja demnächst wohl meiden müssen (zumindest auf der Insel). So kann...

shazbot 08. Aug 2012

Wehret den Anfängen.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /