Abo
  • IT-Karriere:

Bing Maps: Streetside-Fotos wegen Beschwerden offline

Die Bing-Maps-Funktion Streetside ist in Deutschland wegen Kundenbeschwerden deaktiviert worden. Einige wenige Menschen, die ihre Häuser nicht in Streetside sehen wollten, haben sich wegen der Verpixelungsqualität beschwert.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Bing Maps muss in Deutschland zeitweilig ohne Streetside auskommen.
Microsofts Bing Maps muss in Deutschland zeitweilig ohne Streetside auskommen. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat Bing Streetside in Deutschland aus Datenschutzgründen deaktiviert. Wie das Unternehmen erklärte, gab es Beschwerden von einigen Menschen, die die Verpixelung in Auftrag gegeben haben und mit dem Resultat unzufrieden sind.

Stellenmarkt
  1. nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth
  2. ista International GmbH, Essen

"Da wir die Privatsphäre und den Schutz der Daten unserer Kunden sehr ernst nehmen, haben wir uns entschieden, den Streetside-Beta-Service in Deutschland abzuschalten, während wir diese Einzelfälle untersuchen und an einer Lösung arbeiten", heißt es dazu in dem offiziellen Statement von Microsoft aus den USA.

Microsofts Streetside startete 2011 in Deutschland mit Kameraautos von Navteq und erweitert Bing Maps um eine Google-Streetview-ähnliche Ansicht auf Häuserfronten. Sowohl vor den angekündigten Fahrten der Kameraautos als auch nach der Veröffentlichung von Fotos von Häusern können Bürger Widerspruch einlegen und auf eine Verpixelung drängen. Datenschutzbedenken sollten damit ausgeräumt werden - letztlich gab es aber verhältnismäßig wenige Widersprüche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 2,99€

el3ktro 24. Mai 2012

Vor allem, wie genau werden diese Menschen angeblich durch Streetview in Gefahr gebracht?

el3ktro 23. Mai 2012

Es gibt hier keinen Zwang. Häuserfassaden dürfen von jedem jederzeit fotografiert...

Mister Tengu 23. Mai 2012

Ich denke mal, die haben den Dienst deaktiviert, weil sie keinen vernünftigen Algorithmus...

zuzutu 22. Mai 2012

Jop, da weiß wohl jemand nicht was Urheberrecht ist ^^ Zur Info: Das Urheberrecht kommt...

endmaster 22. Mai 2012

Probiere es.doch mit nem Proxy. Oder blockt Google Maps ... äääh Bing Maps die etwa?


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /