Abo
  • Services:
Anzeige
Die Testgeräte im Überblick
Die Testgeräte im Überblick (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Die getesteten Geräte sind allesamt schon etwas länger auf dem Markt und über die gängigen Händler problemlos zu bekommen. Die Anschaffungspreise sind günstig, die Geräte können für anspruchslose Setups zum reinen Websurfen und zum Mailabruf genutzt werden, eignen sich demnach etwa, um bei Verwandten ein WLAN aufzuspannen, die bislang keines hatten.

Das Gerät von 7Links kostet derzeit etwa 20 Euro, der Belkin-Router 25,95 Euro, hinzu kommen Versandkosten. Die Tenda-Kombi aus Modem und Router kostet nur 9,49 Euro, ist aber nicht empfehlenswert. Der D-Link Dir600 kostet ebenfalls circa 20 Euro. Mit entsprechender Einrichtung oder alternativer Firmware könnte dieses Gerät eine Alternative sein.

Anzeige
  • Unsere Testkandidaten im Überblick (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der 7Links-Router, der in Deutschland über Pearl vertrieben wird (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Belkin-Gerät überzeugte uns mit guten Standardeinstellungen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das D-Link-Modell lässt sich mit alternativer Firmware ausrüsten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Tenda-Hybrid aus Modem und Router hat eine komplizierte Einrichtung, die Einsteiger überfordert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Anschlüsse des Tenda-Geräts (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der D-Link-Router in der Rückansicht (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Belkin-Gerät ist kompakt und kommt ohne große Antennen aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der 7-Links Router von hinten (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Beim D-Link-Router steht sogar hinten drauf, dass zur Einrichtung kein Passwort erforderlich ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Testkandidaten im Überblick (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Testkandidaten im Überblick (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Von den getesteten Geräten können wir wenig erfahrenen Anwendern jedoch nur das Belkin-Gerät empfehlen, da es keine besonderen Vorkenntnisse der Nutzer erfordert. Alle anderen Geräte scheitern bei der sicheren Einrichtung, bei Firmware-Updates und bei den Vorschlägen zur Absicherung des eigenen Netzwerks.

Interessant ist, dass sich zwei unserer Testkandidaten mit alternativer Firmware betreiben lassen. Hier werden wir noch einen eigenen Artikel mit unseren Erfahrungen verfassen und auch testen, ob sich das Gerät in eine Freifunk-Infrastruktur eingliedern lässt oder nicht. Es wäre zu begrüßen, wenn Hersteller von Routern künftig stärker auf eingebaute Sicherheit setzen, anstatt dem Nutzer die Entscheidung zu überlassen. Sicherheit muss für jeden funktionieren, nicht nur für Experten.

 Belkin N300 - so kann es gehen

eye home zur Startseite
JasperBrown 28. Sep 2016

"Als wir diese manuell installieren wollen, erscheint die Fehlermeldung "Request entitity...

brainslayer 05. Sep 2016

richtig. dd-wrt hat gar nix gemeinsam. aber was man braucht ist je nach modell mit dabei.

brainslayer 05. Sep 2016

ich hab den prototyp vom wrt3200acm. da is noch mehr power drin :-)

Bobbit 02. Sep 2016

Danke, werde ich mir mal anschauen.

drvsouth 01. Sep 2016

Na Repeater sind ja das Allerschlimmste, wenn man Durchsatz haben will, der wird dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. kubus IT GbR, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ USK 18 (Versand über Amazon)
  2. (u. a. Day of the Tentacle Remastered 4,99€, Grim Fandango Remastered 2,79€, Monkey Island 2...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  2. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  3. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  4. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  5. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  6. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  7. Nachhaltiglkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt

  8. Firaxis Games

    Civilization 6 kämpft mit Update schlauer

  9. Microsoft Office

    Excel-Dokumente gemeinsam bearbeiten und autospeichern

  10. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: "Raubkopien"?

    Oktavian | 14:37

  2. Re: Der Totale Witz

    Eisboer | 14:36

  3. Re: Wie bei der Musik...

    Dino13 | 14:36

  4. Re: Was zu erwarten war...

    Kondratieff | 14:36

  5. Re: Schade. Anime Tipps?

    Umaru | 14:35


  1. 13:59

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:09

  5. 12:04

  6. 11:56

  7. 11:46

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel