• IT-Karriere:
  • Services:

Bildverwaltung: Google Fotos ahmt mit Memories iOS-13-Funktion nach

Der Bilderdienst Google Fotos erhält mit Memories eine Funktion, die ähnlich auch bei iOS 13 kommen wird. Der Nutzer kann damit zu einem bestimmten Datum Fotos aus dem gleichen Zeitraum der Vorjahre zusammenstellen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Fotos mit neuer Memories-Funktion
Google Fotos mit neuer Memories-Funktion (Bild: Google/BIldmontage: Golem.de)

Wie haben die Kinder zu ihrem Geburtstag in den Jahren zuvor ausgesehen? Diese Frage kann die neue Funktion Memories aus Google Fotos beantworten, wenn der Nutzer entsprechende Bilder in seinem Online-Album vorhält.

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Die Wiedergabe der alten Fotos und Videos mittels Memories erinnert an Instagram Stories und wird nach und nach allen Nutzern von Google Fotos verfügbar gemacht.

Der Nutzer kann mittels der Oberfläche eine chronologisch aufbereitete Auswahl von Fotos und Videos als Bilderschau erstellen lassen, wobei Google nur Aufnahmen aus den Alben zeigt, die besonders gut gelungen sind. Diese werden durch Maschinenlernen ausgewählt. So sollen zum Beispiel vornehmlich Fotos gezeigt werden, auf denen Menschen lächeln. Die Funktion kann deaktiviert werden oder auch gezielt bestimmte Personen nicht anzeigen. Zudem kann die OCR-Funktion genutzt werden, um Bilder mit fotografierten Texten zu finden, an deren exaktes Aufnahmedatum sich der Nutzer nicht mehr erinnert. Das mag zum Beispiel bei Straßenschildern, Hotelnamen oder ähnlichem sinnvoll sein.

Eine ähnliche Funktion hat Apple für sein kommendes Betriebssystem iOS 13 und iPad OS vorgeführt. Bei der Zeitreise in die Vergangenheit soll ebenfalls ein Algorithmus die besonders wichtigen Fotos in den Mittelpunkt stellen. Dabei nutzt Apple eine Gesichtserkennung, um Personen zu identifizieren.

In den USA bietet Google nun auch die Bestellmöglichkeit von Fotoabzügen direkt aus der App heraus an und auch der Ausdruck auf Leinwänden ist möglich.

Google Fotos ist als App für Android und iOS verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 19,95€
  3. 4,99€
  4. 6,63€

Flyns 13. Sep 2019

Noch schlimmer als die Apple Fanbois sind mittlerweile die Apple Hater. Danke für das...

spagettimonster 13. Sep 2019

z.B. durch Ablage in entsprechend bezeichneten Ordnern ... Artikel über die Versilberung...

ad (Golem.de) 13. Sep 2019

es geht schon um die zeitliche Relevanz, oder?

ad (Golem.de) 13. Sep 2019

Direkt von Gott. ;) nee im Ernst, es passt schon gut zum Veröffentlichungsdatum von iOS...

DWolf 13. Sep 2019

Macht das Amazon Fire Tablet auch seit ichs habe. HD8 Dezember 2016.


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /