Bildschirmtechnologie: Royole präsentiert dehnbares Micro-LED-Display

Das kleine Display aus 5760 Micro-LEDs lässt sich nicht nur dehnen, sondern auch verdrehen und in andere Formen bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das verformbare Display von Royole
Das verformbare Display von Royole (Bild: Royole)

Der Display- und Smartphone-Hersteller Royole hat ein serienreifes Micro-LED-Display vorgestellt, das sich dehnen und anderweitig verformen lässt. Royole zufolge soll sich das Display auch verdrehen und in andere Formen bringen lassen.

Stellenmarkt
  1. Außendienst-Techniker*in / Regionale*r Betreuer*in
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Baden-Württemberg
  2. Lead IT Expert Intranet & Web Applications (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Damit soll sich das Display für verschiedene Einsatzzwecke eignen, etwa im Gesundheits- und Fitnessbereich oder auch Smart Clothing. Auch in der Autoherstellung sieht Royole Einsatzzwecke, etwa bei Displays in Windschutzscheiben. Dabei hilft der Umstand, dass das vorgestellte Displaypanel eine Lichtdurchlässigkeit von 70 Prozent hat.

Das Panel ist bis zu 40 Grad biegbar, wie der Hersteller in einer Pressemitteilung erklärt. Um die Technologie zu demonstrieren, hat Royole eine 2,7 Zoll große Version des dehnbaren Displays mit einer Auflösung von 96 x 60 Pixeln gezeigt. Die Micro-LED-Technologie wurde gewählt, da die einzelnen Pixel klein genug sind, um Platz für ein dehnbares Grundmaterial zu bieten. Daher soll das neue Panel dehnbarer als vergleichbare OLED- oder LED-Displays sein.

Marktstart ist bislang noch ungewiss

Zu einem Marktstart oder potenziellen Partnern für die Vermarktung des dehnbaren Displays hat sich Royole noch nicht geäußert. Daher ist aktuell noch unklar, wann und in welcher Form die Technologie auf den Markt kommen wird.

  • Das Display lässt sich nicht nur dehnen, sondern auch verformen. (Bild: Royole)
  • Das Display lässt sich über Bauteile ziehen. (Bild: Royole)
  • Das neue Display von Royole ist verformbar. (Bild: Royole)
  • Dank Verwendung kleiner Micro-LEDs ist das Panel lichtdurchlässig. (Bild: Royole)
Das neue Display von Royole ist verformbar. (Bild: Royole)
Samsung Odyssey G9 (C49G93TSSR) 124 cm (49 Zoll) 240Hz Gaming Monitor (5.120 x 1.440 Pixel, 1ms, QLED, DQHD, 1000R, Dual Monitor, HDR, G-Sync kompatibel, ultra wide) weiß
Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Royole entwickelt seit Jahren verschiedene Displaytechnologien, unter anderem auch biegbare und faltbare Bildschirme. 2018 hatte der Hersteller mit dem Flexpai das erste faltbare Smartphone in Serienproduktion vorgestellt. Im Hands-on von Golem.de konnte das Gerät allerdings aufgrund der sperrigen Bauweise und schlechter Software nicht überzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gelöscht 27. Mai 2021

Ah ja kann eben nicht lesen und kenne mich damit auch nicht aus. Zum Glück gibt...

wupmedude 26. Mai 2021

Sowas gibt man als Radius an



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. Für wenige Wochen: Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen
    Für wenige Wochen
    Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen

    Zeitlich befristet hebt Paypal seinen Zinsatz von 9,9 Prozent für Ratenkreditkäufe auf. Nutzer müssen ihre Finanzdaten überprüfen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /