• IT-Karriere:
  • Services:

Bildschirme: LG bringt 4K-Monitor mit IPS-Panel und USB-C heraus

LGs 27UP850-W hat auf 27 Zoll eine hohe Pixeldichte vorzuweisen. Ein daran angeschlossenes Notebook wird mit 60 Watt geladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der 27UP850-W hat ein 4K-IPS-Panel.
Der 27UP850-W hat ein 4K-IPS-Panel. (Bild: LG/Montage: Golem.de)

LG bringt einen neuen 4K-Monitor heraus, der sich für Büroarbeiten eignen soll. So kann daran etwa ein Notebook per USB-C angeschlossen, mit 60 Watt Power Delivery geladen werden und per Displayport Alternate Mode Bildsignale übertragen. Der 27UP850-W misst 27 Zoll und stellt seine 3.840 x 2.160 Pixel mit einem IPS-Panel dar.

Stellenmarkt
  1. dtms GmbH, Mainz
  2. WINGAS GmbH, Kassel

Entsprechend ist die Farbraumabdeckung mit relativ hohen 95 Prozent DCI-P3 angegeben. Auch leuchtet der Bildschirm mit 400 cd/m² hell genug. Er ist für DisplayHDR400 ausgelegt, einem eher unteren Standard für die 10-Bit-Farbtiefe. Ungewöhnlich ist die Unterstützung von AMD Freesync für variable Bildfrequenzen von 40 bis 60 Hz. Funktionen wie diese sind normalerweise eher bei Gaming-Bildschirmen mit höheren Bildfrequenzen zu finden. Der LG-Screen taktet bei maximal 60 Hz.

Er könnte sich allerdings als Anzeige für Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 oder Xbox Series X eignen. Bei den zwei verbauten HDMI-2.0b-Ports kann allerdings kein HDR ohne Bildkompression wie Chroma Subsampling übertragen werden. Abseits der zwei HDMI-Buchsen sind hier USB-C und Displayport 1.4 vorhanden. Zudem gibt es einen weiteren USB-Hub mit zwei USB-A-Ports. Ein Zweikanal-Soundsystem mit 5 Watt Leistung kann als Backup genutzt werden, wenn keine anderen Audioausgabegeräte zur Verfügung stehen.

Einstellbarer Standfuß mit Pivot

Der Monitor kommt mit einem einstellbaren Standfuß. So lässt sich das Panel in der Höhe, Schwenkung und Neigung anpassen. Außerdem ist eine 90-Grad-Pivot-Drehung für den vertikalen Einsatz vorhanden. LG gibt einen typischen Energiebedarf von 44 Watt an.

Bisher sind nur die US-Dollar-Preise für den 27UP850-W bekannt. Er kostet 550 US-Dollar. Die Vorgängerversion ist auch in der EU erhältlich, was einen Launch hierzulande wahrscheinlich macht.

Nachtrag vom 24. März 2021, 18:50 Uhr

LG bietet den Monitor mittlerweile auch im deutschsprachigen Shop an. Er kostet 450 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

M.P. 25. Mär 2021 / Themenstart

https://www.lg.com/us/monitors/lg-27UL850-W-4k-uhd-led-monitor USB-C Type-C with 60W...

M.P. 25. Mär 2021 / Themenstart

Ein halber Meter Lochblechband und ein paar SPAX-Schrauben, und der Sichelfuß ist nicht...

denkmal 25. Mär 2021 / Themenstart

kommt da auch schon werbung? sonst kauf ich nicht!

booyakasha 24. Mär 2021 / Themenstart

Naja gut. Aber sind die von dier erwähnten Auflösungen wirklich auch VESA bzw. DP...

M.P. 24. Mär 2021 / Themenstart

USB-C-Kabel vom Monitor am Notebook einstecken -> los gehts... Aber auch da gibt es...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /