Abo
  • Services:
Anzeige
Das Pixelio-Urteil ist vom Tisch.
Das Pixelio-Urteil ist vom Tisch. (Bild: Andreas Donath)

Bildrechte: OLG Köln beseitigt Rechtsunsicherheit des Pixelio-Urteils

Das Pixelio-Urteil ist vom Tisch.
Das Pixelio-Urteil ist vom Tisch. (Bild: Andreas Donath)

Wer aus einer Bilddatenbank ein Foto ordentlich lizenziert und den Namen des Fotografen auf der Website angibt, muss nicht mehr fürchten, wegen fehlender Kennzeichnung im Bild selbst trotzdem abgemahnt zu werden. Dies stellte das OLG Köln eindeutig klar.

Im Zusammenhang mit der Bilddatenbank Pixelio gab es in der Vergangenheit ein Urteil, das viele Webseitenbetreiber verunsicherte. Eine Firma wurde erst abgemahnt und dann verklagt, weil sie ein Bild des Dienstes Pixelio ohne Nennung des Urhebers direkt per URL aufrufbar auf ihrer Webseite verwendet hatte.

Anzeige

Denn auch in den Lizenzbedingungen von Pixelio geforderten Urheberhinweis hatte die Firma zwar auf der Webseite mit dem Bild genannt, aber nicht, wenn die Datei über ihre direkte URL aufgerufen wurde. Dies hielt das Landgericht Köln für nicht ausreichend. Geklagt hatte nicht Pixelio, sondern ein Fotograf, der sein Bild über den Dienst angeboten hatte. Hätte das Urteil Bestand gehabt, hätten viele auf diese Weise lizenzierte Fotos mit einem Text im Bild versehen werden müssen, das den Urheber nennt.

Nun habe das Oberlandesgericht Köln in der mündlichen Verhandlung erklärt, dass die einstweilige Verfügung aufgehoben werden müsse, berichtet der Anwalt der beklagten Firma.

Nach Ansicht des OLG Köln ist der Abruf der Bilder über ihre URL demnach nur eine technische Begleiterscheinung und keine urheberrechtlich relevante Zweitnutzung. Die Pixelio-Lizenzbedingungen schreiben außerdem nicht vor, dass die Bilder selbst einen Vermerk tragen müssen - den hätte der Lizenznehmer selbst hinzufügen müssen, da Pixelio die Bilder ohne einen solchen Hinweis zum Download anbietet.

Der Fotograf beziehungsweise sein Anwalt nahm nach Angaben des Beklagten-Anwalts seinen Antrag auf einstweilige Verfügung zurück. Nun wird noch um eine Neufestlegung des Streitwerts gestritten.

Natürlich können auch andere Vereinbarungen zwischen einer Bilddatenbank und dem Lizenznehmer geschlossen werden. Deshalb bleibt es weiterhin erforderlich, die entsprechenden Lizenztexte genau durchzulesen und die erlaubten Verwendungszwecke der Bilder sowie die erforderlichen Urheberrechtshinweise genau zu prüfen.


eye home zur Startseite
__destruct() 19. Aug 2014

Viele Formate bieten die Möglichkeit an, einen Kommentar im Bild zu speichern. Dann ist...

berritorre 19. Aug 2014

Und zumal die Bilder auf Pixelio alle umsonst sind...

berritorre 19. Aug 2014

Du hast dir diese Seite Pixelio.de aber schon mal angesehen, oder? Da steht nicht von...

JensTautenhahn 19. Aug 2014

Mängelrüge an den Fotographen, da sein Produkt fehlerhaft ist und gleiche eine...

Avarion 19. Aug 2014

Es mag dort ankommen aber ich bezweifle das es von Interesse ist. Denn Otto-Normaluser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Vergleich zu Nvidia

    Niaxa | 19:11

  2. Re: Schneller?

    Niaxa | 19:10

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Niaxa | 19:07

  4. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 19:03

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 19:01


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel