Abo
  • IT-Karriere:

Bildersuche: Google entfernt Direktlink auf Fotos

Was zunächst nur für Bilder der Fotoagentur Getty gelten sollte, betrifft nun alle Fotos in Googles Bildersuche. Die Kritik deutscher Fotografenverbände wird aber immer noch nicht berücksichtigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Direktlink auf Fotos ist bei Googles Bildersuche verschwunden.
Der Direktlink auf Fotos ist bei Googles Bildersuche verschwunden. (Bild: Google.de/Screenshot: Golem.de)

Der Suchmaschinenkonzern Google hat in seiner Bildersuche die direkte Verlinkung auf die angezeigten Fotos entfernt. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag per Twitter mit. Die Anfang dieser Woche bekannt gewordene Einigung mit der Fotoagentur Getty Images wird damit auf sämtliche Fotos ausgedehnt. Zudem wird im Suchfeld der Startseite die Möglichkeit entfernt, direkt nach einem Bild suchen zu können.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Regensburg
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Google begründete die Änderung damit, Nutzer und nützliche Webseiten auf diese Weise besser verknüpfen zu können. Wenn Nutzer künftig die Originaldatei aufrufen wollen, müssen sie zunächst auf die Webseite gehen und dort nach dem Bild suchen. Das kann mitunter schwierig sein, wenn das Bild beispielsweise nicht mehr unter der angegebenen URL zu finden ist, unter der es ursprünglich von Google gespeichert wurde. Andere Suchmaschinen wie Bing oder Duckduckgo verlinken weiterhin direkt auf die Bilddatei. Bei Google ist aber in der Regel weiterhin möglich, per rechter Maustaste direkt die Originaldatei aufzurufen.

Klage von Freelens läuft weiter

Getty Images hatte Google per Klage beschuldigt, bei der Bildersuche mit der Funktion "Bild ansehen" "Piraterie zu fördern" und Nutzer zu "unabsichtlichen Piraten" zu machen.

Unverändert bleibt hingegen die großformatige Darstellung der Bilder in der Suche. Ebenfalls gibt es weiterhin die Möglichkeit, das Suchergebnis direkt über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zu teilen. Gegen diese beiden Funktionen hatten mehrere deutsche Fotografenverbände im vergangenen Jahr Klage eingereicht. Nach Ansicht der Fotografenvereinigung Freelens bricht durch solche Funktionen der Traffic auf die Seiten der Fotografen zusammen. Auf Anfrage von Golem.de teilte Freelens mit, dass das Gerichtsverfahren weiterhin laufe.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 0,49€
  3. 19,95€
  4. 3,99€

paolo_p 19. Feb 2018

Warum sollte man ihm das nicht glauben? Da gibts viele die es so handhaben. Im...

Der Held vom... 18. Feb 2018

Was ist denn "alternative BilderSM"? Alternative Bilder-Sado-Maso? Lassen sich da Leute...

dantist 17. Feb 2018

Das war bis vor einer Woche so, inzwischen funktioniert der von dir beschriebene Weg...

bombinho 17. Feb 2018

Mal den Teufel nicht an die Wand, Microsoft arbeitet schon fleissig daran, diese...

bombinho 16. Feb 2018

dann ist Google meine erste Wahl und wuerde es auch bleiben, wenn Bilder dort nur noch...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /