Abo
  • Services:

Bildernetzwerk: Imgur bietet jetzt allen Nutzern unbegrenzten Speicherplatz

Der Bilder-Hoster Imgur hat seine Pro-Konten abgeschafft und bietet ab sofort kostenlos unbegrenzten Speicherplatz für alle Nutzer. Auch weitere ehemals kostenpflichtige Extras gibt es gratis, dafür müssen aber jetzt alle Nutzer Werbung hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Imgur schafft seine Pro-Konten ab.
Imgur schafft seine Pro-Konten ab. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Bilderdienst Imgur bietet mit sofortiger Wirkung seinen Nutzern unbegrenzten Speicherplatz für den Upload von Fotos. Damit werden die vor fünf Jahren eingeführten Pro-Konten abgeschafft, mit denen sich Nutzer gegen Zahlung von 23 US-Dollar im Jahr oder 3 US-Dollar im Monat den unbegrenzten Zugang und weitere Funktionen sichern konnten.

Kostenloser Zugang zu Analysewerkzeugen

Stellenmarkt
  1. BUSCH & CO. GmbH & Co. KG, Engelskirchen
  2. parcs IT-Consulting GmbH, Region Rhein-Main / Rhein-Ruhr

Diese zusätzlichen Funktionen stehen jetzt ebenfalls allen Nutzern kostenlos zur Verfügung, wie das Unternehmen in einem Blogpost mitteilt. Dazu zählen unter anderem der Zugang zu den Bildanalysewerkzeugen und die Möglichkeit, Bilder zu bewerten und zu kommentieren. Im Unterschied zu anderen File-Hostern mit Bilder-Upload-Funktion wie Dropbox oder Box.com bietet Imgur ein soziales Netzwerk, das das Kommentieren und Bewerten von Bildern zulässt.

Durch diese Bewertungen und die hohe Anzahl an hochgeladenen Bildern bietet Imgur eine gute Übersicht, welche Bilder im Internet gerade beliebt sind. Alleine im Mai 2014 sollen pro Tag 1,5 Millionen Bilder auf Imgur hochgeladen worden sein.

Werbung für alle

Als Preis für die kostenlose Nutzung aller Imgur-Services muss jetzt allerdings jeder Nutzer Werbung ertragen. Die ehemaligen Pro-Konten hatten die Werbeeinblendungen ausgeblendet, dies ist beim neuen komplett kostenlosen Modell nicht mehr möglich.

Neben dem Upload von Bildern können Nutzer auf Imgur auch Bilder-Memes erstellen, also einen selbst gewählten Text in Fotos einfügen. Zudem bietet Imgur seit 2013 einen Service an, der Bilder im GIF-Format in deutlich kleinere Videos umformatiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Chronos 10. Feb 2015

Nur der eine Kommentar, ernsthaft? Naja gut, freut mich jedenfalls auch - mal sehen...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /