• IT-Karriere:
  • Services:

Bildbearbeitung unmöglich: Lightroom-App für Apple TV erschienen

Adobe hat seine erste Apple-TV-App vorgestellt. Lightroom kommt auf den heimischen Fernseher. Anders als sich vermuten lässt, ist eine Bildbearbeitung nicht integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightroom für Apple TV
Lightroom für Apple TV (Bild: Adobe)

Adobe hat mit Photoshop Lightroom eine App für Apple TV vorgestellt. Bisher gab es keine Adobe-App für Apples neue Settopbox, die erstmals auch Zugang zu einem App-Store hat.

  • Photoshop Lightroom für Apple TV (Bild: Adobe)
  • Photoshop Lightroom für Apple TV (Bild: Adobe)
  • Photoshop Lightroom für Apple TV (Bild: Adobe)
Photoshop Lightroom für Apple TV (Bild: Adobe)
Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Mit Lightroom für Apple TV können Aufnahmen auf dem großen Bildschirm angezeigt werden. Auf dem Computerbildschirm oder gar einem mobilen Gerät gelingt das vor allem vor mehreren Personen oft weniger gut.

Eine Bildbearbeitung ist in der App aber nicht enthalten. Sie zeigt vielmehr Einzelbilder beziehungsweise eine Slideshow an, die sich jederzeit unterbrechen lässt. Wer will, kann mit der Apple-Fernbedienung auch in einzelne Bilder hineinzooomen, um Details zu betrachten.

Mit der App lassen sich alle mit Lightroom CC, Lightroom Mobile oder Lightroom for Web synchronisierten Bilder betrachten. Die App selbst ist kostenlos. Allerdings müssen Nutzer ein gültiges Abonnement der Creative Cloud besitzen, das es für Photoshop und Lightroom für einen monatlichen Preis von rund 12 Euro gibt.

Adobe hatte Mitte Juli 2016 eine neue Version von Lightroom Mobile für iOS veröffentlicht, die durch ihre Rohdatenverarbeitung eine Funktion bietet, die iOS erst ab Version 10 beinhalten wird. Zudem kann der Nutzer der mobilen App lineare und radiale Verlaufsfilter einsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 26,99€
  3. (-70%) 4,80€
  4. (-20%) 39,99€

Ashrok 27. Jul 2016

In der Überschrift? Man hätte auch schreiben können "Foto-Show leicht gemacht: Lightroom...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /