Bildbearbeitung: Rawtherapee 5.8 schärft Bilder unscharfer Objektive

Die kostenlose Bildbearbeitungssoftware Rawtherapee ist als Version 5.8 veröffentlicht worden. Neu ist ein Schärfewerkzeug, das durch die Linsenunschärfe verlorene Details wiederherstellen soll.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Demonstration von Rawtherapee 5.8
Demonstration von Rawtherapee 5.8 (Bild: Mockdrop/Rawtherapee)

Die kostenlose Open-Source-Software Rawtherapee ist auf Version 5.8 aktualisiert worden und hat das neue Werkzeug Capture Sharpening erhalten, das automatisch durch die Linsenunschärfe verlorene Bilddetails hervorheben soll.

Stellenmarkt
  1. Lead SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Capture Sharpening befindet sich auf der Registerkarte Raw in der Software. Außerdem unterstützt Rawtherapee 5.8 jetzt das Rohbildformat Canon CR3. Die Metadaten-Unterstützung funktioniert jedoch noch nicht.

Zudem bietet die neue Version des Rohdaten-Entwicklungsprogramms Verbesserungen bei den Bildern diverser Kameramodelle. Sie soll auch schneller arbeiten und weniger Speicher benötigen als die Vorgängerversion. Das Programm steht unter der GNU General Public License zur Verfügung und kann mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche ausgestattet werden.

  • Rawtherapee 5.8 schärft Bilder unscharfer Objektive (Bild: Rawtherapee)
Rawtherapee 5.8 schärft Bilder unscharfer Objektive (Bild: Rawtherapee)

Rawtherapee kann kostenlos für MacOS, Windows und Linux heruntergeladen werden. Wer sich in die Änderungshistorie von Version 5.8 einlesen will, kann dies online tun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Polizei NRW: Palantir-Software verteuert sich drastisch
    Polizei NRW
    Palantir-Software verteuert sich drastisch

    Nordrhein-Westfalen muss deutlich mehr Geld für eine Datenbanksoftware ausgeben. Doch es sollen damit schon Straftaten verhindert worden sein.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /