Abo
  • Services:

Bildbearbeitung: Kostenlos das Analogzeitalter auf Digitalfotos simulieren

Dxo Labs gibt das Filterpaket Filmpack 3 bis Ende Oktober 2013 kostenlos an Windows- und Mac-Benutzer ab. Damit lassen sich Filmemulsionen und das Filmkorn von bekannten Farb- und Schwarz-Weiß-Filmen nachahmen und eigene Filter erstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos (Bild: Dxo/Golem.de)

Mit dem Filmpack 3 können Digitalfotos das Aussehen von alten Schwarz-Weiß- und Farbfilmen erhalten. Die Software ist durch eine Kooperation des Herstellers mit Sony bis 31. Oktober 2013 kostenlos über die Website des Herstellers Dxo erhältlich. Dafür muss der Anwender nur eine E-Mail-Adresse hinterlassen, an die der Aktivierungscode gesendet wird.

  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  2. K & P Computer Service- und Vertriebs-GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Mit dem Filterpaket können Filme wie der Fuji Provia 400 oder der Kodak Elitechrome nachgeahmt werden. Das Windows- und Mac-Programm kann als Plugin für Adobe Photoshop, Lightroom, Apple Aperture und Dxo Optics Pro eingesetzt werden. Zusammengenommen beinhaltet das Paket 60 Filmprofile und 18 Farbfilter.

Diese Farbfilter sind zum Hervorheben von bestimmten Bildelementen bei Schwarz-Weiß-Filmsimulationen gedacht.

Das Dxo Filmpack 3 wurde in der Essential-Ausgabe für rund 50 Euro verkauft. Dieser Version fehlt eine Stapelverarbeitung, speicherbare Voreinstellungen, eine Entrauschfunktion sowie die Vignettierung. Die Expert-Version, die das alles kann, kostete 100 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,98€
  2. 29,99€
  3. 77,00€
  4. 0,00€

Der Spatz 24. Sep 2013

Aber seien wir ehrlich: Wer will das wirklich mit Bordmitteln machen? OK, Masochisten...

~jaja~ 24. Sep 2013

Der Vorgänger, den DxO vor einiger Zeit "verschenkte" war mit Pace Interlok verseucht...

TheUnichi 24. Sep 2013

Man will sich halt auch unheimlich wichtig machen. Andere Menschen haben einfach eine...

Der Spatz 24. Sep 2013

Gibt es nicht schon Soundmodule für e-Autos? - Wahlweise Ferrari oder Porsche Sound...


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /