Abo
  • Services:
Anzeige
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos (Bild: Dxo/Golem.de)

Bildbearbeitung: Kostenlos das Analogzeitalter auf Digitalfotos simulieren

Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos (Bild: Dxo/Golem.de)

Dxo Labs gibt das Filterpaket Filmpack 3 bis Ende Oktober 2013 kostenlos an Windows- und Mac-Benutzer ab. Damit lassen sich Filmemulsionen und das Filmkorn von bekannten Farb- und Schwarz-Weiß-Filmen nachahmen und eigene Filter erstellen.

Mit dem Filmpack 3 können Digitalfotos das Aussehen von alten Schwarz-Weiß- und Farbfilmen erhalten. Die Software ist durch eine Kooperation des Herstellers mit Sony bis 31. Oktober 2013 kostenlos über die Website des Herstellers Dxo erhältlich. Dafür muss der Anwender nur eine E-Mail-Adresse hinterlassen, an die der Aktivierungscode gesendet wird.

Anzeige
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)

Mit dem Filterpaket können Filme wie der Fuji Provia 400 oder der Kodak Elitechrome nachgeahmt werden. Das Windows- und Mac-Programm kann als Plugin für Adobe Photoshop, Lightroom, Apple Aperture und Dxo Optics Pro eingesetzt werden. Zusammengenommen beinhaltet das Paket 60 Filmprofile und 18 Farbfilter.

Diese Farbfilter sind zum Hervorheben von bestimmten Bildelementen bei Schwarz-Weiß-Filmsimulationen gedacht.

Das Dxo Filmpack 3 wurde in der Essential-Ausgabe für rund 50 Euro verkauft. Dieser Version fehlt eine Stapelverarbeitung, speicherbare Voreinstellungen, eine Entrauschfunktion sowie die Vignettierung. Die Expert-Version, die das alles kann, kostete 100 Euro.


eye home zur Startseite
Der Spatz 24. Sep 2013

Aber seien wir ehrlich: Wer will das wirklich mit Bordmitteln machen? OK, Masochisten...

~jaja~ 24. Sep 2013

Der Vorgänger, den DxO vor einiger Zeit "verschenkte" war mit Pace Interlok verseucht...

TheUnichi 24. Sep 2013

Man will sich halt auch unheimlich wichtig machen. Andere Menschen haben einfach eine...

Der Spatz 24. Sep 2013

Gibt es nicht schon Soundmodule für e-Autos? - Wahlweise Ferrari oder Porsche Sound...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345€ und iPhone 7 ab 559€)
  2. 429€
  3. (u. a. Forza 7 42€, Gears of War 4 19,99€, Halo Wars 2 19,99€, Halo Master Chief Collection...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: iPhone X = Experimental

    stoneburner | 08:13

  2. Deutschlands größter Speicher steht in Goldisthal

    barforbarfoo | 07:41

  3. Re: 24/32

    esqe | 07:05

  4. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56

  5. Re: Nicht jammern, sondern machen

    esqe | 06:54


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel