Abo
  • Services:
Anzeige
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos (Bild: Dxo/Golem.de)

Bildbearbeitung: Kostenlos das Analogzeitalter auf Digitalfotos simulieren

Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos
Dxo Filmpack 3 für kurze Zeit kostenlos (Bild: Dxo/Golem.de)

Dxo Labs gibt das Filterpaket Filmpack 3 bis Ende Oktober 2013 kostenlos an Windows- und Mac-Benutzer ab. Damit lassen sich Filmemulsionen und das Filmkorn von bekannten Farb- und Schwarz-Weiß-Filmen nachahmen und eigene Filter erstellen.

Mit dem Filmpack 3 können Digitalfotos das Aussehen von alten Schwarz-Weiß- und Farbfilmen erhalten. Die Software ist durch eine Kooperation des Herstellers mit Sony bis 31. Oktober 2013 kostenlos über die Website des Herstellers Dxo erhältlich. Dafür muss der Anwender nur eine E-Mail-Adresse hinterlassen, an die der Aktivierungscode gesendet wird.

Anzeige
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)
  • Dxo Labs Filmpack 3 - nachher (Bild: Andreas Donath)
Dxo Labs Filmpack 3 - vorher (Bild: Andreas Donath)

Mit dem Filterpaket können Filme wie der Fuji Provia 400 oder der Kodak Elitechrome nachgeahmt werden. Das Windows- und Mac-Programm kann als Plugin für Adobe Photoshop, Lightroom, Apple Aperture und Dxo Optics Pro eingesetzt werden. Zusammengenommen beinhaltet das Paket 60 Filmprofile und 18 Farbfilter.

Diese Farbfilter sind zum Hervorheben von bestimmten Bildelementen bei Schwarz-Weiß-Filmsimulationen gedacht.

Das Dxo Filmpack 3 wurde in der Essential-Ausgabe für rund 50 Euro verkauft. Dieser Version fehlt eine Stapelverarbeitung, speicherbare Voreinstellungen, eine Entrauschfunktion sowie die Vignettierung. Die Expert-Version, die das alles kann, kostete 100 Euro.


eye home zur Startseite
Der Spatz 24. Sep 2013

Aber seien wir ehrlich: Wer will das wirklich mit Bordmitteln machen? OK, Masochisten...

~jaja~ 24. Sep 2013

Der Vorgänger, den DxO vor einiger Zeit "verschenkte" war mit Pace Interlok verseucht...

TheUnichi 24. Sep 2013

Man will sich halt auch unheimlich wichtig machen. Andere Menschen haben einfach eine...

Der Spatz 24. Sep 2013

Gibt es nicht schon Soundmodule für e-Autos? - Wahlweise Ferrari oder Porsche Sound...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. cmxKonzepte GmbH & Co. KG, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 179,99€
  2. 289,00€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Navigationsgerät Chris

    Das Smartphone im Auto mit Sprache und Gesten bedienen

  2. Natilus

    Startup entwickelt Transportdrohne in Flugzeuggröße

  3. Gegen Verlegerverbände

    El País warnt vor europäischem Leistungsschutzrecht

  4. Verschlüsselung

    Schwachstellen in zahlreichen VoIP-Anwendungen entdeckt

  5. iPhone

    Die TSMC soll Apples A11-Chip im 10-nm-Verfahren produzieren

  6. New Pound Coin

    Neue Pfund-Münze nutzt angeblich geheime Sicherheitsfunktion

  7. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!

  8. Neuralink

    Elon Musk will Gehirn-Computer-Schnittstellen entwickeln

  9. Neue Rotorblätter

    Hubschrauber könnten bald viel leiser fliegen

  10. Microsofts Project Torino

    Programmieren für sehbehinderte Kinder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: was mich wundert....

    pk_erchner | 13:51

  2. Re: Ich bin da schon viel weiter

    divStar | 13:49

  3. Re: Kleinstrechner Einmalundniemehrwieder

    User_x | 13:49

  4. Re: Wir brauchen mehr intelligente statt "smarte...

    countzero | 13:48

  5. Schrott. Nicht kaufen.

    Eyeballz | 13:47


  1. 14:00

  2. 13:55

  3. 13:35

  4. 13:20

  5. 13:00

  6. 12:40

  7. 12:02

  8. 11:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel