• IT-Karriere:
  • Services:

Bildbearbeitung: Google stampft Picasa ein

Google stellt sein Bildverwaltungs- und Bildbearbeitungsprogramm Picasa ein. Die Anwender sollen auf Google Fotos wechseln, erhalten aber keine so umfassende Bearbeitungssoftware mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Picasa wird im Mai 2016 endgültig eingestellt.
Picasa wird im Mai 2016 endgültig eingestellt. (Bild: Google)

Google Picasa besteht aus einer Bildbearbeitungssoftware und einem Webdienst, bei dem Anwender ihre Fotos veröffentlichen können. Beides wird noch in diesem Jahr eingestellt. Die Desktop-Software wird ab dem 15. März 2016 nicht mehr angeboten, die Picasa-Webalben werden im Mai 2016 geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  2. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a.G., Koblenz

Nutzer, die ihre Fotos und Videos in den Picasa-Webalben gespeichert haben, müssen sich aber keine Gedanken machen: Google Fotos übernimmt die Onlinespeicherfunktion. Bilder und Videos wurden bereits dorthin kopiert. Neben der Webanwendung von Google Fotos gibt es jeweils noch eine iOS- und Android-App für den Dienst.

Die Desktop-Software Picasa für Window und OS X lässt sich weiter verwenden, Updates wird es jedoch nicht mehr geben.

Google Fotos mag für die meisten Benutzer eine gleichwertige Alternative zu Picasa sein, wenn die Fotos nicht auf dem Desktop bearbeitet werden sollen. Die Webanwendung versucht, Bildinhalte zu erkennen und versieht die Bilder automatisch mit Stichwörtern. Auch eine Gesichtserkennung ist eingebaut.

Google hatte die Bildbearbeitungssoftware Picasa 2004 gekauft und in den folgenden Jahren mit einem Onlinespeicherdienst für Bilder kombiniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  4. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...

RSI 16. Apr 2016

Alles nicht wirklich eine Alternative. Zumindest für mich. Entweder haben sie keine...

Crossfire579 15. Feb 2016

+1 Schnell geöffnet, mit den Pfeiltasten einfach zoomen und zwischen Bildern hin und...

MrPrometheus 15. Feb 2016

An alle Picasa-User, die es schade finden, dass die Entwicklung eingestellt wird: Es gibt...

Smaxx 15. Feb 2016

Ah, genau! Das downloadbare Programm hab ich ganz vergessen (und nie genutzt). Stimmt...

Berner Rösti 15. Feb 2016

Nein. Picasa ist eine Software, die komplett autonom auf dem PC läuft. Zusätzlich hat...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /