Abo
  • Services:
Anzeige
Google Plus verarbeitet Rohdaten aus Digitalkameras.
Google Plus verarbeitet Rohdaten aus Digitalkameras. (Bild: Google)

Bildbearbeitung Google Plus verbessert Konvertierung von Rohdatenbildern

Google Plus bietet für Fotografen jetzt eine interessante Verbesserung an. Beim Upload von Rohdaten aus Digitalkameras werden diese automatisch in JPEGs konvertiert und lassen sich bearbeiten. Die Bildqualität hat Google gegenüber früheren Versuchen deutlich verbessert.

Anzeige

Google Plus unterstützt schon seit fast einem Jahr das Backup von Bildern in Originalgröße und ermöglicht auch das Speichern und Ansehen von Kamerarohdaten. Nun hat Google den Konverter, der die Rohdaten in JPEGs umwandelt, gegen den von Nik Software ausgetauscht. Das Unternehmen hat Google im September 2012 gekauft. Nik Software stellte Plugins für Photoshop und Aperture her und entwickelte auch Bildbearbeitungsapps für Android und iOS.

  • Google-Rohdatenkonvertierung früher (Bild: Ronald Wotzlaw/Google)
  • Google-Rohdatenkonvertierung jetzt (Bild: Ronald Wotzlaw/Google)
Google-Rohdatenkonvertierung früher (Bild: Ronald Wotzlaw/Google)

Die neue Rohdatenkonvertierung von Google Plus unterstützt nach Angaben des Unternehmens etwa 70 Kameras von verschiedenen Herstellern. Künftig soll die Liste noch wachsen. So werden Kameras von Fujifilm bisher genauso wenig berücksichtigt wie die von Pentax. Die hochgeladenen RAW-Dateien bleiben bei der Umwandlung in JPEGs unverändert erhalten und können auch wieder heruntergeladen werden.

Wer seine Rohdatenbilder auf Google Plus ansieht, kann sie auch im neuen Onlinebildbearbeitungsprogramm bearbeiten. Allerdings werden dann die JPEGs geöffnet. Eine echte Online-Rohdatenbildbearbeitung mit frei wählbarem Weißpunkt und ähnlichen Annehmlichkeiten bietet Google Plus bislang nicht an.

Die Canon-DSLRs unterstützt Google komplett, während bei Kompaktkameras nur die Rohdaten der Powershot G12, G1X und S100 verarbeitet werden. Die Unterstützung von Nikon-Kameras erstreckt sich von den Systemkameras über die Coolpix A und sämtliche DSRL-Modelle. Bei Olympus werden die Rohdaten der Pen-Systemkameras und der OM-D E-M5 berücksichtigt. Von Panasonic wird lediglich die Lumix DMC GF1 unterstützt. Auch für Besitzer von Sony-NEX-Kameras und der Alpha 700, 55, 77 und 99 gibt es gute Nachrichten. Warum Google das DNG-Format nicht unterstützt, ist unverständlich.


eye home zur Startseite
scinaty 26. Sep 2013

entwickelt seine Rohdaten in G+?

RazorHail 26. Sep 2013

Das ist einstellbar! Du kannst die Bilder entweder auf max 2048x2048 uploaden lassen...


dobernator.com / 26. Sep 2013

RAW-Fotos bei Google+ hochladen & bearbeiten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  3. Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    StefanGrossmann | 07:09

  2. Re: sehr interessant

    nille02 | 07:08

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    ML82 | 07:06

  4. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Hakuro | 06:57

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ML82 | 06:55


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel