Abo
  • Services:

Bildbearbeitung: Freies Gimp-Magazin kommt im Herbst 2012

Eine erste Ausgabe des Gimp Magazine ist in Planung und soll im Herbst 2012 veröffentlicht werden. Das Gimp Magazine soll es zunächst nur als digitale Ausgabe geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Ausgabe von Gimp Magazine soll im Herbst 2012 erscheinen.
Die erste Ausgabe von Gimp Magazine soll im Herbst 2012 erscheinen. (Bild: Gimp Magazine)

Die Popularität der aktuellen Version 2.8 der freien Bildbearbeitung Gimp hat ein Team um Chefredakteur Steve Czajka veranlasst, eine digitale Zeitschrift zu dem Thema zu entwickeln. Gimp Magazine soll erstmals im Herbst 2012 erscheinen. Das Magazin soll ebenso frei sein wie Gimp und unter der Creative Commons CC-AT-SA 2.5 veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Lidl Digital International GmbH & Co. KG, Leingarten

Inzwischen müssten nur noch Kleinigkeiten an der ersten Ausgabe verbessert werden, schreibt Czajka auf der offiziellen Webseite der Zeitschrift. Auf Google+ gibt er weitere Details bekannt: Das Layout wurde in Scribus realisiert. Die erste Ausgabe soll genau 50 Seiten haben.

Inhaltlich wird Gimp Magazine etliche Themen zur freien Bildbearbeitung abdecken, darunter Fotografie, Design, Tutorials sowie Tipps und Tricks oder Buch- oder relevante Produkttests.

Die digitale Publikation soll in zwei verschiedenen Formaten erhältlich sein: eine PDF-Datei in einer Standardauflösung sowie eine hochauflösende Variante, die nur im Internet erhältlich sein wird. Eine ePub-Version soll es auch geben. Auf Google+ haben die Verfasser bereits vorgefühlt, ob eine kostenpflichtige gedruckte Ausgabe bei den Lesern gewünscht wird. Über Ergebnisse ist bislang nichts bekannt.

Ein Termin für die Veröffentlichung der ersten Ausgabe hat das Team um Czajka noch nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Tiles 24. Jul 2012

Tut sie das? Ich weiss nur dass auf dem deutschen Gimp Forum so langsam der Bär stept...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /