Abo
  • Services:
Anzeige
Der Biicode-Client steht nun als Open Source bereit.
Der Biicode-Client steht nun als Open Source bereit. (Bild: Biicode)

Biicode: Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source

Der Biicode-Client steht nun als Open Source bereit.
Der Biicode-Client steht nun als Open Source bereit. (Bild: Biicode)

Biicode soll für die Programmiersprachen C und C++ das bieten, was Gem für Ruby und Pip für Python sind. Nun stellen die Entwickler wie geplant ersten Code bereit und hoffen auf größeres Engagement durch die Community.

Anzeige

Anfang dieses Jahres hat Biicode angekündigt, seine Abhängigkeitsverwaltung für C und C++ im Quellcode bereitzustellen. Die Entwickler mussten jedoch erst ihre Investoren überzeugen. Dies ist nun offenbar gelungen, denn Biicode hat damit begonnen, Teile der Software frei zur Verfügung zu stellen.

Die Entwicklung an Biicode sei gestartet worden, weil es derzeit keine Möglichkeit zum Verwalten von Abhängigkeiten und der Versionskompatibilität für C/C++-Projekte gebe. Genau dieses Ziel soll aber umgesetzt und das Werkzeug damit letztlich vergleichbar zu Pip für Python, Gem für Ruby oder Pub für Dart werden.

Zunächst stehen lediglich der Client sowie weiterer Code quelloffen bereit. Der intern genutzte Server für Biicode, ebenso wie sämtliche andere Bestandteile, sollen aber ebenfalls nach und nach veröffentlicht werden. Einen konkreten Zeitplan dazu gibt es jedoch noch nicht. Darüber hinaus plant das Unternehmen, das Biicode derzeit erstellt, interne Entscheidungen oder Informationen zur eigenen Finanzlage als Teil einer Transparenzstrategie offenzulegen.

Um Biicode tatsächlich zu einem öffentlichen Software-Projekt umzugestalten, laden die Macher externe Programmierer und Nutzer ein, sich aktiv zu beteiligen. Diese Beiträge sollen sich aber nicht allein auf neuen Quellcode oder das Melden von Fehlern beschränken. Vielmehr sind die Entwickler auch an Meinungen interessiert, welche eher allgemeine Ziele von Biicode betreffen.

Der Client von Biicode steht für Windows, Mac OS X und verschiedene Linux-Distributionen zum Download bereit. Der Quellcode steht unter MIT-Lizenz.


eye home zur Startseite
Bitschnipser 21. Apr 2015

Es gibt schon ein paar Parallelen: Verwaltung von Abhängigkeiten, automatisierter...

Bitschnipser 21. Apr 2015

Man kann Maven vieles vorhalten, aber nicht, dass es lahm wäre. Ich glaube, da...

Larusso 20. Apr 2015

Genau das ist es doch was du nicht haben willst. Ich habe für meine ruby und python...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: hmmm

    derJimmy | 16:43

  2. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    Ovaron | 16:42

  3. Re: Und bei DSL?

    DieDy | 16:35

  4. Re: Wie soll das in der freien Wildbahn...

    lear | 16:29

  5. Re: Geringwertiger Gütertransport

    m9898 | 16:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel