Abo
  • IT-Karriere:

Big Red Ball: US-Forscher simulieren Sonnenwind im Labor

Der Sonnenwind, ein kontinuierlicher Strom geladener Teilchen, beinflusst das gesamte Sonnensystem. Vieles daran ist jedoch noch nicht verstanden. Forscher in den USA haben sich eine kleine Sonne gebaut, um die Vorgänge in unserem Zentralgestirn zu simulieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonnensimulator Big Red Ball
Sonnensimulator Big Red Ball (Bild: Jeff Miller/University of Wisconsin-Madison)

Sie bringen als Polarlichter den ganzen Himmel zum Leuchten, treiben Raumschiffe an, können auch Satelliten empfindlich stören: die geladenen Teilchen, die die Sonne in einem kontinuierlichen Strom ins Weltall emittiert. US-Forscher haben im Labor eine kleine Sonne gebaut, um den Sonnenwind zu erforschen.

Stellenmarkt
  1. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Die Sonne von Ethan Peterson und seinen Kollegen an der University of Wisconsin in Madison heißt Big Red Ball und ist eine drei Meter große Hohlkugel, in deren Zentrum sich ein starker Magnet befindet. Dort hinein leiteten die Forscher Heliumgas, das sie mit elektrischem Strom ionisierten, sodass ein Plasma entstand. Mit Starkstrom erzeugten sie dann ein elektrisches Feld. Zusammen mit dem Magnetfeld versetzten sie das Plasma in Rotation und simulierten so das rotierende Plasma und die elektromagnetischen Felder der Sonne.

Unter anderem beobachteten sie kleine Plasmaausbrüche. Wenn sich das Plasma schnell genug bewegte und das Magnetfeld zu schwach war, um es zu halten, wurde das Plasma radial ausgeworfen. Diese Ausbrüche sollen die langsamen Sonnenwinde auslösen. Diese Ausbrüche seien von Satelliten beobachtet worden, sagte Peterson. Aber es sei unbekannt, was sie antreibe.

Daneben konnten die Forscher, indem sie die Stärke des elektrischen und magnetischen Feldes veränderten, verschiedene Phänomene nachbilden, darunter die Parker-Spirale. "Unsere experimentellen Messungen bestätigen Parkers Theorie darüber, wie sie durch diese Plasmaströme erzeugt wird", sagte Peterson. Ihre Arbeit zeige, dass es möglich sei, mit Laborexperimenten der grundlegenden Physik dieser Prozesse auf die Spur zu kommen. Ihre Ergebnisse haben die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Physics veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 4,99€
  4. 3,40€

schueppi 31. Jul 2019

In der Schweiz quasi... ^^


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /