Abo
  • IT-Karriere:

Big Maxwell: Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

12 GByte Videospeicher, 8 Milliarden Transistoren und rund 7 Teraflops Rechenleistung: Nvidias neue Grafikkarte Geforce GTX Titan X basiert auf dem bisher größten Chip mit Maxwell-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce GTX Titan X
Geforce GTX Titan X (Bild: Nvidia)

Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang hat eine Überraschung für Epic-Gründer Tim Sweeny, der sich über eine zu geringe Grafikleistung für Virtual Reality beklagt: Huang präsentiert Sweeny die Geforce GTX Titan X, deren GM200-Chip aus 8 Milliarden Transistoren besteht. Zum Vergleich: Der bisher größte Chip, der GK110 in der Geforce GTX Titan Black, bringt es auf nur 7,1 Milliarden Transistoren. Der Videospeicher der Geforce GTX Titan X soll 12 GByte fassen - doppelt so viel wie bei der Geforce GTX Titan Black.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Mehr verriet Huang nicht, weitere Informationen werden erst auf Nvidias Hausmesse der GPU Technology Conference, Ende März enthüllt. Dort wird die Profi-Grafikkarte Quadro M6000 vorgestellt, die sich bis auf wenige Details nicht von der Geforce GTX Titan X unterscheiden dürfte. Der GM200-Chip mit Maxwell-Architektur soll 3.072 Shader-Einheiten bei rund 1 GHz Takt und damit eine 50 Prozent höhere Rechenleistung als die Geforce GTX 980 bieten.

Ähnlich sieht es bei der Datentransfer-Rate aus, da Nvidia ein 384 Bit breites Speicherinterface mit über 3 GHz Takt einsetzen soll. Abhängig vom Power Target und den Temperaturen dürfte die Geforce GTX Titan X die Geforce GTX 980 in Spielen locker um ein Drittel überbieten. Wie bisherige Titan-Karten wird auch die neue Titan X vermutlich rund 1.000 Euro kosten und sich vorrangig an Enthusiasten richten, eine günstigere Variante mit 6 statt 12 GByte Videospeicher folgt wohl erst einige Monate später.

AMD arbeitet derzeit an der Radeon R9 390X. Deren Fiji-XT-Chip soll High Bandwidth Memory nutzen und gut ein Drittel flotter rechnen als die Radeon R9 290X. Als Starttermin ist angeblich Frühling angesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 25,99€
  3. 15,99€
  4. 29,99€

aha47 07. Mär 2015

s/diverse Spiele schlecht spielbar waren/einige Spiele in 8k-Auflösung ab und zu kleine...

nekooni 05. Mär 2015

Weniger Stromverbrauch, deutlich (Faktor 3) mehr VRAM, keine Mikroruckler, keine...

nekooni 05. Mär 2015

980 = 550¤ circa bei Launch. 30% extra-Leistung für 100% Aufpreis ist vertretbar. Die...

Prypjat 05. Mär 2015

Na da hat mein Chef aber noch mal Schwein gehabt. Hab schon fast einen Termin beim Arzt...

Mr.Alarma 05. Mär 2015

:D wenns soweit is kannste ja moden.


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. ADAC Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten
  2. Solaris Mailand schafft 250 Elektrobusse an
  3. BYD und Alexander Dennis London bekommt erste Elektro-Doppeldecker

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Versicherung Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt
  3. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter

LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
LoL
Was ein E-Sport-Trainer können muss

Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
Von Nadine Emmerich

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /