Abo
  • Services:

Big Format Gaming Displays: Nvidia stellt 65-Zoll-Bildschirmstandard für PC-Spieler vor

Unterstützung für 4K und HDR sowie für G-Sync ist schon eingebaut: Nvidia arbeitet mit Partnern an Big Format Gaming-Displays. Außerdem hat das Unternehmen eine Reihe von Echtzeitfarbfiltern für Spiele vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork eines Big Format Gaming Displays
Artwork eines Big Format Gaming Displays (Bild: Nvidia)

Im Rahmen der Technikmesse CES 2018 in Las Vegas hat Nvidia unter der Bezeichnung Big Format Gaming Displays eine Art neuen Standard für Monitore präsentiert, die besonders für PC-Spieler gedacht sind. Die Bildschirme mit einer Diagonalen von 65 Zoll (rund 165,1 cm) wirken auf den ersten Blick eher wie große TV-Geräte, sie verfügen aber nicht über einen Tuner. Stattdessen ist unter anderem Nvidia Shield eingebaut, so dass der Nutzer über Android TV etwa auf Youtube und Netflix zugreifen kann.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Die Big Format Gaming Displays sollen voraussichtlich ab Sommer 2018 von Firmen wie Acer, Asus und HP erhältlich sein. Alle Geräte sollen eine Bildrate von 120 Hz sowie 4K-Auflösung und HDR unterstützen. Die Monitore bieten auch Nvidia G-Sync, so dass Grafikkarte und Monitor die Darstellung der Einzelbilder abstimmen können, um Tearing zu verhindern. Inwieweit sich die Monitore der Hersteller in Details unterscheiden und welche Preise zu erwarten sind, ist derzeit unklar.

Neben Big Format Gaming Displays hat Nvidia auf seiner Pressekonferenz in Las Vegas eine Funktion namens Freestyle für die Geforce-Treiber vorgestellt, mit der man beim Spielen einen von 15 Farbfiltern über das Bild legen kann. Neben speziellen Filtern für Farbblinde gibt es auch welche, die einfach nur cool aussehen sollen, indem sie etwa für eine Schwarz-Weiß- oder Sepiatönung sorgen.

Wer viel in der Nacht spielt, kann einen Nachtmodus mit reduziertem Blauanteil wählen, um später besser zu schlafen. Freestyle ist bereits in der Betaversion der Geforce-Treiber verfügbar und unterstützt anfangs rund 100 Spiele.

Außerdem hat Nvidia in seinem Blog angekündigt, dass die Video- und Screenshot-Capture-Software Shadowplay künftig auch im Battle-Royal-Modus des Actionspiels Fortnite automatisch etwa beim Freischalten von Trophäen einen Film aufnimmt und ihn auf Wunsch auf Youtube hochlädt. In Fortnite soll das ab dem 10. Januar 2018 möglich sein, wenig später soll unter anderem das Rollenspiel Elex folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. für 147,99€ statt 259,94€

Dwalinn 09. Jan 2018

Dir ist klar das es 4k 120 Hz ohnehin nur als Prototypen gibt? Volta kommt bereits im 2...

TarikVaineTree 09. Jan 2018

Soso: https://imgur.com/8GJCeGd Mal wieder vom eigenen Gustus eine Hochrechnung fürs...

Eheran 09. Jan 2018

Dan muss man den Kopf viel bewegen, wenn man die Seiten nicht nur mit dem letzten...

hellfr4g 08. Jan 2018

super endlich nich mehr auf fernsehern zocken... auch wenns auf der samsung serie 8...

renegade334 08. Jan 2018

Keine Ahnung was das bringen soll. Mein Acer ET430K hat einen Warmweiß-Modus, bei dem ich...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /