Abo
  • Services:

Big Data: Cloudera und MongoDB vereinbaren Zusammenarbeit

Der Hadoop-Distributor Cloudera und der Anbieter der gleichnamigen Datenbank MongoDB haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Insbesondere Big-Data-Kunden sollen davon profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Cloudera und MongoDB wollen zusammenarbeiten.
Cloudera und MongoDB wollen zusammenarbeiten. (Bild: MongoDB Inc.)

Viele Details geben die Unternehmen zwar nicht preis, aber die nun angekündigte strategische Partnerschaft des Apache-Hadoop-Distributors Cloudera mit dem Datenbank-Anbieter MongoDB soll Kunden einen besseren Umgang mit sehr großen Datenmengen erlauben.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck bei Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Der MongoDB-Connector für Hadoop ermöglicht es bereits jetzt, die NoQSL-Datenbank als Quelle sowie als Speicherziel für die Datenverarbeitung mit Hadoop zu verwenden und steht auch in Cloudera Enterprise 5 für Kunden bereit.

Mittelfristiges Ziel der beiden Unternehmen ist es zunächst, die beiden Softwarestacks besser aneinander anzupassen, wie der US-Dienst Infoworld berichtet. So soll es etwa möglich werden, Daten aus MongoDB direkt in Hadoops verteiltes Dateisystem zu übertragen, ohne auf Mapreduce zurückgreifen zu müssen. Die Daten könnten dann einfacher von Cloudera verarbeitet werden.

Die Zusammenarbeit ergibt sich laut Bericht auch aus der gemeinsamen Kundschaft der beiden Unternehmen, denen eine bessere Zusammenarbeit zugutekommen soll. Gemeinsame Dienstleistungen für die Kombination der Software wollen die Unternehmen derzeit noch nicht anbieten, sie liegen aber im Bereich des Möglichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /