Abo
  • Services:

Big Brother Award 2012: Die Cloud erhält den Negativpreis

In diesem Jahr wird das Cloud Computing mit dem Schmähpreis Big Brother Award 2012 bedacht. Auch Bundesinnenminister Friedrich bekommt wie viele seiner Vorgänger die Auszeichnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Big Brother Award
Big Brother Award (Bild: Thorsten Möller)

Der Negativpreis Big Brother Award 2012 in der Kategorie Kommunikation geht an die "Cloud und an den Trend, Nutzern mit der Auslagerung die Kontrolle über ihre Daten zu entziehen", erklärt das Preiskomitee. Die unverschlüsselte Auslagerung von Adressbüchern, Fotos, Archiven, Vertriebsinfos und Firmeninterna auf Cloud-Server sei ein fahrlässiger Umgang mit den Daten anderer Menschen.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Fast alle Cloud-Anbieter seien als US-Firmen nach dem Foreign Intelligence Surveillance Act verpflichtet, die Daten an ihre Polizei- und Geheimdienstbehörden abzuliefern, auch wenn sich ihre Rechenzentren auf europäischem Boden befinden, so das Big-Brother-Award-Komitee. Der Negativpreis wird an Firmen, Organisationen und Personen verliehen, die in besonderer Weise und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen und das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung aushöhlen.

Sachsens Innenminister für Funkzellenüberwachung 'ausgezeichnet'

In der Kategorie "Behörden und Verwaltung" geht der Schandpreis an Sachsens Innenminister Markus Ulbig für die massenhafte Überwachung durch Funkzellenabfragen im Raum Dresden. Als am 19. Februar 2011 in Dresden 20.000 Menschen einen Naziaufmarsch verhinderten, forderten das Landeskriminalamt und die Polizei die Verbindungsdaten für 28 Funkzellen an. "Der Preisträger verteidigt den ausgelösten Daten-Tsunami von über einer Million Datensätzen zu inzwischen mehr als 55.000 identifizierten Anschlussinhaberinnen und -inhabern bis heute als rechtmäßig."

Im Bereich Technik wird das Unternehmen Gamma International für die Software Finfisher mit dem Preis geehrt. "Gamma wirbt damit, dass Sicherheitslücken in iTunes und Skype genutzt werden, um zum Beispiel mit gefälschten Updates Spionagesoftware auf andere Rechner einzuschleusen und über ihre Software Finspy Mobile auch auf Blackberrys zugreifen zu können. Gamma-Software wird an Geheimdienste und staatliche Institutionen im In- und Ausland verkauft. Gefunden wurde sie zum Beispiel bei der Erstürmung der Kairoer Zentrale des ägyptischen Geheimdienstes durch Bürgerrechtler."

In der Kategorie Politik geht der Preis an Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) für die Einrichtung eines Cyber-Abwehrzentrums.

Award für Blizzard wegen Datenschutzmängeln bei WoW

In der Kategorie Verbraucherschutz bekommt Blizzard Entertainment die Auszeichnung für diverse Datenschutzverletzungen bei Onlinespielen wie World of Warcraft.

In der Rubrik Arbeitswelt wird die Firma Bofrost für die Ausforschung einer Datei auf einem Betriebsratscomputer und die Installation einer Fernbedienungssoftware auf einem weiteren Betriebsratsrechner ausgezeichnet.

Das Unternehmen Brita bekommt den Schmähpreis für den kostenpflichtigen Wasserspender Schoolwater in Schulen. "Diese Geräte geben nur dann Wasser ab, wenn ein Kind es mit einer mit einem RFID-Funkchip verwanzten Flasche abzapft", erklärte das Komitee.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

detructor15 16. Apr 2012

ach das hatten wir doch alles schon. Früher nannte sich sowas Großrechner. Wir haben...

Thaodan 14. Apr 2012

MS ist ein amerikanischer Anbieter da hilft deutsches Recht gar nicht - da PATRIOT Act.


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /