Abo
  • IT-Karriere:

Big Bad Wolf: Neues französisches Entwicklerstudio plant Rollenspiel

World of Warcraft sowie eine der Umsetzungen von Game of Thrones nennt das neue französische Entwicklerstudio Big Bad Wolf als Referenzen. Jetzt will es ein eigenes, möglichst düsteres Rollenspiel programmieren - und stellt neben verschwommenen Bildern auch klare Ideen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Mutmaßlich aus dem Projekt stammendes Bild
Mutmaßlich aus dem Projekt stammendes Bild (Bild: Big Bad Wolf)

Das französische Entwicklerstudio Big Bad Wolf stellt über seine Webseite ein neues Projekt vor, ein noch namenloses Rollenspiel für Windows-PC, Xbox One und die Playstation 4. Das Team kennt sich mit dem Genre aus: Einige Mitglieder haben bei Blizzard an World of Warcraft gearbeitet, ein paar andere bei Cyanide an Titeln wie einer 2012 veröffentlichten Umsetzung der TV-Version von Game of Thrones sowie an Of Orcs and Men und Styx.

Das neue Projekt soll ein erwachsenes, recht düsteres Rollenspiel auf Basis einer hauseigenen Engine werden. Besonders wichtig ist den Entwicklern neben einer Welt und einer Handlung mit Emotionen, dass der Spieler echte Entscheidungen treffen kann. Das Spiel dürfte sich zwar noch in einem sehr frühen Stadium befinden, aber immerhin gewährt Big Bad Wolf mit zwei verschwommenen Bildern einen ersten Einblick.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 4,99€

Yes!Yes!Yes! 07. Jan 2015

WoW fand ich schon immer grottenschlecht (damals zu Release geholt und ca. 6 Monate...

chuckylordy 07. Jan 2015

Wenn ihr auf die französische Variante klickt und dort einmal die Seite runterscrollt...

JakeJeremy 07. Jan 2015

Ebenso ;)


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /