Abo
  • Services:

Bielefeld: Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

Die Stadtwerke Bielefeld werden jedem Haushalt einen Glasfaser-Zugang anbieten. In den kommenden beiden Jahren sind 30 Millionen Euro für die Verlegung von rund 280 Kilometern Glasfaser geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik der Stadtwerke Bielefeld
Technik der Stadtwerke Bielefeld (Bild: Stadtwerke Bielefeld)

Die Stadtwerke Bielefeld investieren in ein Glasfasernetzwerk. Das gab das kommunale Unternehmen am 12. Dezember 2017 bekannt. Rund 280 Millionen Euro werden die Stadtwerke Bielefeld bis zum Jahr 2027 in ein Glasfasernetz investieren. Ziel sei ein flächendeckendes Angebot. Die finanzielle Grundlage dafür ist die Rückzahlung der Brennelementesteuer.

Gemischtes Netz aus Koax, Kupfer und Glas

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Berlin-Kreuzberg

"Die Bereitstellung eines Glasfasernetzes in ganz Bielefeld sehen wir als Teil der Daseinsvorsorge. Sie gehört zur modernen Infrastruktur genauso wie die Energie- und Wassernetze", erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Martin Uekmann. Der Ausbau der städtischen Infrastruktur sei seit mehr als 160 Jahren Aufgabe und Kompetenz der Stadtwerke Bielefeld. Angesichts des großen Bielefelder Stadtgebiets sei das Vorhaben anspruchsvoll, zumal, anders als von so manchem Telekommunikationsunternehmen, nicht nur die wirtschaftlich attraktiven Gebiete erschlossen würden, sagte Uekmann.

In den Jahren 2018 und 2019 plane man, knapp 30 Millionen Euro für die Verlegung von rund 280 Kilometern Glasfaser auszugeben. Man werde sich auch bei der Stadt um Fördermittel für den Breitbandausbau in bisher unterversorgten Bereichen bewerben. Zuerst würden die Stadtwerke und ihre Telekommunikationstochter Bitel Stadtgebiete ausbauen, in denen heute kein schnelles Internet vorhanden sei.

Bitel bietet bisher noch ein gemischtes Koax, Kupfer- und Glasfasernetzwerk. Die schnellsten Zugänge haben eine Datenübertagungsrate von bis zu 400 MBit/s. "Bevorzugt in Neubaugebieten verlegen wir ein Glasfaserkabel bis ins Haus (FttB - Fiber to the Building", erklärte das Unternehmen. Bitel setzt auch Vectoring-Technik ein.

Eine Sprecherin der Stadtwerke sagte Golem.de auf Anfrage, dass für den stadtweiten Ausbau FTTB geplant sei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Faksimile 17. Dez 2017

Bartwickelmaschine?

RipClaw 13. Dez 2017

Kommt drauf an wann du die Info bekommen hast und aus welcher Quelle sie stammte. In...

/mecki78 12. Dez 2017

Doch, FTTH gibt es prinzipiell schon, nur Bielefeld gibt es nicht.


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /