Abo
  • Services:
Anzeige
BiCS3 nutzt 64 Zellschichten.
BiCS3 nutzt 64 Zellschichten. (Bild: WD)

BiCS3: Flash Forward startet Fertigung von 512-GBit-Flash-Chips

BiCS3 nutzt 64 Zellschichten.
BiCS3 nutzt 64 Zellschichten. (Bild: WD)

Toshiba und Western Digital haben die Kapazität ihres BiCS3 genannten Flash-Speichers verdoppelt. Die Pilotproduktion von 512-GBit-Dies sei angelaufen, womit Flash Forward zeitlich einige Wochen vor Samsung liegen könnte.

Western Digital hat bekanntgegeben, die Pilotproduktion von 512-GBit-NAND-Flash-Chips begonnen zu haben. Gemeinsam mit Toshiba als Partner soll der BiCS3 genannte Speicher mit 64 Schichten aus Zellen mit drei Bit (TLC) bis zum zweiten Halbjahr 2017 in die Serienfertigung überführt werden.

Anzeige

Damit hat Flash Forward, so heißt das Joint Venture aus Toshiba und Western Digital (früher Sandisk), offenbar noch vor Samsung die Produktion von 512 GBit fassenden Dies gestartet. Bisher wies BiCS3 (Bit Cost Scalable) einzig 256 GBit pro Chip auf, die Fertigung war im Herbst 2016 angelaufen. Samsung arbeitet ebenfalls an 512-GBit-Chips, hat aber bisher noch nicht offiziell mitgeteilt, dass sich der V-NAND v4 in der Produktion befinde.

  • BiCS3 ist die aktuelle Ausbaustufe. (Bild: WD)
  • 3D-Flash kostet deutlich mehr. (Bild: WD)
  • Zusätzliche Schichten sind geplant. (Bild: WD)
BiCS3 ist die aktuelle Ausbaustufe. (Bild: WD)

Hergestellt wird der BiCS3 in der Fab 2 in Yokkaichi, Japan, die Toshiba und Western Digital gemeinsam betreiben. WD hatte auf seinem Investor Day 2016 gesagt, dass NAND-Flash für Flash Forward erst mit 64 Zellschichten wirtschaftlich sei, da die Kosten fünf bis sechs Mal so hoch seien. Der BiCS1-Speicher wurde nie in Serie gefertigt, der BiCS2 mit 48 Zellschichten ging in die Produktion, allerdings einzig für ausgewählte Produkte.

Details zum neuen BiCS3 mit 512 GBit möchte Western Digital auf der aktuell stattfindenden International Solid State Circuits Conference 2017 (ISSCC) erläutern. Zumindest auf dem Investor Day 2016 sprach Western Digital auch über BiCS3-Speicher mit vier Bit pro Zelle (QLC, Quadruple Level Cell), wahrscheinlicher ist jedoch schlicht ein größerer Chip.

Neben Flash Forward und Samsung arbeitet auch IMFT (Intel Micron Flash Technologies) und SK Hynix an NAND-Flash-Speicher mit mehr Schichten, konkret bis zu 72 Layer davon für 512 GBit Kapazität.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Duisburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Vermenschlichung ist fastal

    Mett | 05:38

  2. Re: Realitätsflucht

    GnomeEu | 05:33

  3. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  4. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  5. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel