Abo
  • Services:
Anzeige
Nacktbilder aus privaten Beziehungen müssen auf Wunsch herausgegeben werden, wenn ein Partner das nach der Trennung verlangt.
Nacktbilder aus privaten Beziehungen müssen auf Wunsch herausgegeben werden, wenn ein Partner das nach der Trennung verlangt. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

BGH-Urteil: Nacktfotos nur auf Zeit

Nacktbilder aus privaten Beziehungen müssen auf Wunsch herausgegeben werden, wenn ein Partner das nach der Trennung verlangt.
Nacktbilder aus privaten Beziehungen müssen auf Wunsch herausgegeben werden, wenn ein Partner das nach der Trennung verlangt. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Eine einmalige Einwilligung gilt nicht für die Ewigkeit. Das hat der Bundesgerichtshof heute für Nacktbilder entschieden, die während Partnerschaften entstanden sind. Bei der Durchsetzung des Urteils wird es zu interessanten technischen Fragen kommen.

Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass Expartner Nacktaufnahmen aus der Beziehung auf Verlangen herausgeben und auch von digitalen Speichermedien löschen müssen.

Anzeige

Geklagt hatte die Exfreundin eines Fotografen. Dieser hatte sie während der Beziehung häufig einvernehmlich fotografiert - teilweise nackt, teilweise beim Sex. Der Streit ging durch alle Instanzen - der Mann hatte bereits früher eingewilligt, die Bilder nicht an Dritte weiterzugeben, doch das reichte der Klägerin nicht. Vielmehr müsse er alle Abzüge vernichten und auch alle digitalen Kopien der Bilder löschen, so ihre Forderung.

Der Bundesgerichtshof hat sich jetzt der Rechtsauffassung der Frau angeschlossen: Verlangt der Partner nach dem Ende einer Beziehung die Löschung und Vernichtung entsprechender Bilder, muss diesem Wunsch entsprochen werden. Denn auch wenn die Fotos zum Zeitpunkt der Aufnahme im gegenseitigen Einvernehmen angefertigt wurden, ist dem Gericht zufolge davon auszugehen, dass die Einwilligung nur für den Zeitraum der Beziehung gilt.

Auch wenn der Mann die Fotos nach Ende der Beziehung nur ab und zu betrachte, habe er weiterhin die Verfügungsgewalt über die Bilder, so die Karlsruher Richter. Jeder habe aber das Recht zu entscheiden, wem "Einblick in das eigene Geschlechtsleben gewährt wird". Die andauernde Inhaberschaft der Bilder sei daher ein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte, wenn einer der früheren Partner die Löschung oder Herausgabe verlange.

Recht auf Löschung gilt auch digital

Das Recht auf Löschung gilt nach Ansicht der Richter auch für digitale Originale (auf der Speicherkarte oder der Kamera) und digitale Kopien. Hier ist unklar, wie weit das Enforcement reicht. Nicht erst, seit der GCHQ vom Guardian die komplette Zerstörung von SSD, Arbeitsspeicher und weiteren Komponenten eines Macbooks mit Snowden-Dokumenten verlangte, ist bekannt, dass sich gelöschte Daten häufig relativ leicht wiederherstellen lassen. Die Purdue-Universität in den USA wollte sogar einen Beamer zerstören, weil dort möglicherweise Reste geheimer Folien zu erkennen waren.

Gilt also vor diesem Hintergrund die SD-Karte der Kamera als Original - wie ein Negativstreifen - und muss auch sie herausgegeben werden? Gilt dies auch für eine ganze Festplatte, weil gelöschte Daten einfach wiederherzustellen sind? Auf diese technische Herausforderung ist der BGH in seinem Urteil nicht eingegangen.

Das Verfahren beim Bundesgerichtshof hat das Aktenzeichen VI ZR 271/14.


eye home zur Startseite
Karl-Heinz 05. Jan 2016

Weil er niemals wird beweisen können, keine Kopie mehr zu haben.

lear 23. Dez 2015

Es wird nicht faktisch verhindert und juristisch darf er das ohnehin nicht...

YoungManKlaus 22. Dez 2015

alles ausdrucken

Ekelpack 22. Dez 2015

Mich stört (aufregen tue ich mich nicht), dass hier Quatsch zu recht gemacht wird, weil...

vergeben 22. Dez 2015

Wenn ich verhindern möchte, daß mein Ex diese Bilder später herumzeigt oder gar als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. digatus it consulting GmbH, München
  2. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 3,99€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  2. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  3. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  4. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  5. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  6. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  7. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  8. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden

  9. Sendersuchlauf

    Unitymedia erstattet Kunden die Kosten für Fernsehtechniker

  10. Spielebranche

    US-Synchronsprecher bekommen mehr Geld und Transparenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. LÄCHERLICH!!!

    Christian72D | 12:59

  2. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    sodom1234 | 12:59

  3. Re: Tropfen auf den heissen Stein

    amie | 12:57

  4. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    ArcherV | 12:56

  5. Re: Wer lesen kann ist klar im Vorteil (Android...

    eleaiactaest | 12:55


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:22

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:43

  7. 11:28

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel