BGH-Urteil: Musik mit Samples bleibt im engen Rahmen erlaubt

Im seit Jahren andauernden Streit um den Song "Nur mir" von Sängerin Sabrina Setlur, der ein Sample der Gruppe Kraftwerk enthält, gibt es nun eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs: Sampling ja, aber nicht so wie bei Setlur.

Artikel veröffentlicht am ,
Kraftwerk bei einem Auftritt im Jahr 2009
Kraftwerk bei einem Auftritt im Jahr 2009 (Bild: Herwig Prammer / Reuters)

Der Bundesgerichtshof hat in der Revisionsverhandlung im "Metall auf Metall II" genannten Fall entschieden: Die Produzenten Moses Pelham und Martin Haas durften in dem 1997 erschienenen Stück "Nur mir" von Sabrina Setlur eine zwei Sekunden lange Sequenz aus dem Song "Metall auf Metall" der Gruppe Kraftwerk nicht wie geschehen verwenden.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (w/m/d)
    AGF Videoforschung GmbH, Frankfurt am Main
  2. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
Detailsuche

Damit ist nicht gesagt, dass das in vielen Genres allgegenwärtige Sampling verboten wäre - dafür gibt es immerhin den §24 des Urheberrechtsgesetzes, der ausdrücklich erlaubt, dass Werke unter Benutzung anderer Werke erstellt und veröffentlicht werden. Dazu ist die Zustimmung des ursprünglichen Schöpfers nicht unbedingt notwendig.

Die Richter hatten vielmehr zu klären, ob es zulässig war, eine zwei Sekunden lange Rhythmussequenz aus "Metall auf Metall" zu verwenden, ohne vorher bei Kraftwerk eine Genehmigung einzuholen. Wie der BGH schreibt, ist "eine freie Benutzung nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs allerdings ausgeschlossen, wenn es möglich ist, die auf dem Tonträger aufgezeichnete Tonfolge selbst einzuspielen."

Selber einspielen oder fragen

Darum drehte sich der Streit letztendlich, und in der vorigen Instanz hatte das Oberlandesgericht auch Experten angehört, die zu dem Schluss kamen, dass es 1997 möglich war, die Klänge von Kraftwerk selbst einzuspielen. Dann wäre die Benutzung der direkten Kopie nicht rechtens gewesen, ohne dafür eine Genehmigung einzuholen. Dem schloss sich der BGH an, denn für einen, so die Richter, "durchschnittlich ausgestatteten und befähigten Musikproduzenten" sei das zu schaffen gewesen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Sampling, auch ohne Genehmigung, bleibt erlaubt, wie die Richter auch feststellen - aber nur dann, wenn "wenn das neue Werk zu den aus dem benutzten Tonträger entlehnten Tönen oder Klängen einen so großen Abstand hält, dass es als selbständig anzusehen ist". Das war hier aber wohl nicht der Fall, weil die Rhythmussequenz so charakteristisch ist, dass sie sofort dem Original zugeordnet werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lapje 16. Dez 2012

Da fällt mir nur eines ein: http://www.youtube.com/watch?v=eU5Dn-WaElI

ObiWan 15. Dez 2012

If the beat is tight, i dont care if its a sample or copyright!

original... 15. Dez 2012

das funktioniert ein wenig anders als du denkst. die benutzen gemeinsfreie musik, die...

dierochade 15. Dez 2012

er spricht von hip-hop, alder :-) beim hip-hop ist klauen programm. wenn man von einem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /