Abo
  • Services:

BG2-Serie: Toshiba zeigt winzige PCIe-SSD mit cleverer Cache-Technik

Doppelte Kapazität verglichen mit dem Vorgänger: Toshibas neue SSDs der BG-Serie nutzen aktuellen 3D-Flash-Speicher und den Host Memory Buffer, eine optionale Erweiterung des NVMe-Protokolls. Die macht günstige und kleine Modelle ohne lokalen DRAM schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Modell der BG-Serie im M.2-2230-Format
Neues Modell der BG-Serie im M.2-2230-Format (Bild: Toshiba)

Toshiba hat die nächste Generation von SSDs der BG2-Serie angekündigt: Die Flash-Drives gibt es entweder als 16 x 20 mm winziges BGA-Package, was mit dem Mainboard verlötet wird, oder im M.2-2230-Formfaktor zum Aufstecken. Gedacht sind die mit PCIe-Interface und NVMe-Protokoll arbeitenden SSDs für Hersteller von 2-in-1-Geräten wie Convertibles oder Detachables.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. KMS GmbH & Co. KG, Denkingen

Die neue BG2-Serie folgt auf die BG1-Modelle von vergangenem Jahr, die maximale Kapazität steigt allerdings von 256 auf 512 GByte. Hintergrund ist der verwendete Flash-Speicher: Bei der BG1 setzt Toshiba auf planaren NAND mit 128 GBit pro Die, bei der aktuellen Generation hingegen auf den neueren 3D-Flash mit 256 GBit pro Siliziumplättchen (BiCS2 genannt).

  • Host Memory Buffer  für günstige SSDs (Bild: Marvell)
  • Die Latenz sinkt deutlich (Bild: Marvell)
  • Das hilft bei wahlfreien Lesezugriffen (Bild: Marvell)
Host Memory Buffer für günstige SSDs (Bild: Marvell)

Angebunden sind die BG2-Kärtchen über zwei PCIe-3.0-Lanes, Aussagen zur Geschwindigkeit hat Toshiba aber keine getroffen. Dafür wirbt der Hersteller mit dem Host Memory Buffer, einer optionalen Erweiterung des NVMe-1.2-Protokolls: Anders als Samsungs PM971-NVMe genannte SSD müssen Toshiba BG-Modelle ohne DRAM-Cache auskommen. Der Host Memory Buffer erlaubt es dem Controller aber, sich einen Teil des Arbeitsspeichers abzuzwacken.

So kann beispielsweise die Mapping-Tabelle (LUT) ausgelagert werden, wodurch die Latenz drastisch sinkt: Bei sequenziellen Lesevorgängen spielt das kaum eine Rolle, bei wahlfreien Zugriffen dafür umso mehr. Der 88NV1140-Controller von Marvell unterstützte als einer der ersten den Host Memory Buffer per Firmware-Update, Toshiba äußerte sich aber nicht über das bei den BG-Kärtchen verwendete Modell. HMB setzt angepasste Treiber voraus.

Toshiba wird beide BG2-Kärtchen nächste Woche auf dem Flash Memory Summit 2016 in Kalifornien ausstellen, wir sind vor Ort.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /