• IT-Karriere:
  • Services:

Per Smartphone: Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

Wer über sein Smartphone und ein Paypal-Konto bezahlen möchte, kann dies nun in 75 Gaststätten in Deutschland tun. Paypal Check-In soll künftig auch in Ladengeschäften und Supermärkten funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Paypal weitet Bezahlen per Smartphone in der Gastronomie aus.
Paypal weitet Bezahlen per Smartphone in der Gastronomie aus. (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Paypal bietet seinen Bezahldienst "Einchecken mit Paypal" in Cafés und Restaurants in ganz Deutschland an. Das hat die Ebay-Tochterfirma am 15. Juli 2014 bekanntgegeben (PDF). Dabei arbeitet Paypal mit Orderbird zusammen, einem Anbieter von iPad-Kassensystemen in der Gastronomie.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Energie Südbayern GmbH, München

"Wir planen, mittel- bis langfristig ein spezielles Gebührenmodell für Paypal-Zahlungen in Restaurants, Bars und Cafés einzuführen, welches sich an den in diesem Umfeld üblicherweise anfallenden Geldbeträgen orientiert", sagte Paypal-Deutschland-Sprecherin Sabrina Winter Golem.de.

Der im Herbst 2013 gestartete Test in zehn gastronomischen Betrieben in Berlin sei positiv verlaufen, berichtet Paypal. Alle teilnehmenden Geschäfte befanden sich rund um den Rosenthaler Platz im Berliner Bezirk Mitte. Der Kunde erhält mit der Paypal-App auf dem Smartphone eine Übersicht der Geschäfte in der Nähe, die Check-In unterstützen.

"Das Pilotprojekt in Berlin ist sehr erfolgreich gelaufen. Das Erkennen des Kunden über das in der Paypal-App hinterlegte Profilbild wurde sehr gut angenommen", sagte Arnulf Keese, Geschäftsführer von Paypal Deutschland. Nun sei das Bezahlen mit dem Smartphone in 75 Gaststätten in Deutschland möglich, darunter in Hamburg, Köln, Frankfurt und München.

Die Rechnung wird mit dem Smartphone über das bestehende Paypal-Konto bezahlt. Dafür checken die Nutzer innerhalb der Paypal-App über den Reiter "Läden" im jeweiligen Café oder Restaurant ein. Auf dem Kassensystem des Händlers erscheint daraufhin der Name des Kunden sowie das von ihm in der App hinterlegte Foto. Die Autorisierung des Kunden erfolgt über einen Bildabgleich. Nachdem sich der Gast mit dem Rechnungsbetrag einverstanden erklärt, löst der Betreiber die Zahlung mit einem Klick aus, der Betrag wird vom Paypal-Konto abgebucht.

Paypal will Check-In perspektivisch auch in anderen Ladengeschäften und Supermärkten anbieten. Langfristig sei auch geplant, eine Bezahlung per Beacon in Deutschland zu realisieren. Das Paypal-Beacon verbinde sich über Bluetooth mit dem Smartphone, das der Nutzer dafür nicht aus der Tasche holen müsse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  2. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  3. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  4. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)

Himmerlarschund... 17. Jul 2014

Wieso fair? Wenn die Bedienung keinen Bock auf ihren Job hat und mich entsprechend...

Sheep_Dirty 16. Jul 2014

Ach, dafür kassieren die doch so viele Gebühren...

plutoniumsulfat 16. Jul 2014

was nur blöd ist, weil ein echtes Konto wohl Voraussetzung ist? Wie erhält man sonst sein...

kendon 16. Jul 2014

er hat nicht verstanden was trinkgeld ist.


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /