Bezahldienst: Klarna führt eigene Zahlkarte in Deutschland ein

Kunden des Zahlungsdienstleisters Klarna können künftig auch mit einer physischen Karte in Geschäften bezahlen. Die Karte verhält sich wie eine Visa-Kreditkarte und ermöglicht auch zeitverzögertes Zahlen. Geld lässt sich mit ihr nicht abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Klarna Card
Die neue Klarna Card (Bild: Klarna)

Der Zahlungsdienstleister Klarna hat eine eigene Bezahlkarte für Deutschland vorgestellt. Die Klarna Card ermöglicht es Kunden, den Zahlungsdienst auch in Geschäften verwenden zu können. Die Karte verhält sich Klarna zufolge wie eine Visa-Kreditkarte und kann entsprechend an allen Terminals verwendet werden, die auch Visa-Karten akzeptieren.

Stellenmarkt
  1. Business Process Expert (m/w/d)
    Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Network Engineer* (m / (w/d)
    Fraunhofer-Gesellschaft e.V., Darmstadt
Detailsuche

Klarna zufolge handelt es sich aber weder um eine echte Kreditkarte noch um eine Debitkarte. Mit der Karte lassen sich in Geschäften Rechnungen sofort begleichen oder erst nach bis zu 14 Tagen - genauso wie bei Klarnas Onlinezahlungen. In der Klarna-App können sich derartige Rechnungskäufe auch in Ratenkäufe umwandeln.

Die Karte ermöglicht auch kontaktloses Bezahlen und lässt sich in Google Pay einbinden. Bargeldabhebungen an Automaten sind absichtlich deaktiviert - laut Klarna will das Unternehmen weiter an bargeldlosem Zahlen festhalten.

Transaktionen in der Klarna-App einsehbar

Nutzer erhalten über die Klarna-App Push-Benachrichtigungen über alle Transaktionen, auch über abgelehnte Zahlungen. Die Einkäufe lassen sich in einer Übersicht in der App einsehen. Ebenfalls über die App lässt sich die Karte sperren oder blockieren.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Klarna Card fallen keine jährlichen Gebühren an. Einzige Voraussetzung für den Erhalt der Karte ist, dass der Nutzer die App heruntergeladen hat und mindestens einmal per Rechnungskauf mit Klarna bezahlt hat - also nach maximal 14 Tagen. Die Nutzung im Ausland ist ebenfalls gebührenfrei.

Die Klarna Card ist in verschiedenen, ungewöhnlichen Designs verfügbar. Der Kundenname ist nicht auf der Vorderseite eingeprägt wie bei anderen Kreditkarten. Die Karte kann über die Klarna-App oder die Webseite des Unternehmens bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada Lovelace
Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
Artikel
  1. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /