Betrugsmasche: Polizei warnt vor falschen QR-Codes

Überklebte QR-Codes seien laut der Polizeibehörde in Austin ein Einfallstor für Betrüger.

Artikel veröffentlicht am , Lennart Mühlenmeier
Bürger zu schützen ist klassische Polizeiarbeit.
Bürger zu schützen ist klassische Polizeiarbeit. (Bild: Unsplash/Kentaro Toma/Unsplash-Lizenz)

Die US-amerikanische Austin Police hat auf sozialen Medien medienwirksam vor bösartigen QR-Codes gewarnt. Kriminelle hätten bei Parkuhren die Quadrate überklebt und so Geld von ahnungslosen Autofahrern erhalten. Diese Quick-Response-Codes versprechen zwar, was ihr Name sagt, jedoch sollten Nutzer immer die aufzurufende URL checken.

Stellenmarkt
  1. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Das Ziel des Betrugs ist simpel: QR-Codes werden ausgetauscht und Autofahrer, die ihr Parkticket bezahlen wollen, werden daraufhin auf eine Betrugsseite weitergeleitet. Wenn sie dort nun ihre Zahlungsdetails angeben, landet die Gebühr bei den Betrügern anstatt der offiziellen Stelle.

Check? Check!

Auf die Betrugsmasche nicht reinzufallen, ist ebenso simpel, wenn man folgende Regel immer befolgt: So gut wie alle Apps zum Scannen von QR-Codes zeigen die gescannten Parameter wie eine URL an, bevor sie im Browser geöffnet wird. Diese sollte gegengelesen werden - wie bei allen Phishing-Versuchen, die beispielsweise auch via E-Mail kommen.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

QR-Codes erlebten aufgrund der Coronapandemie eine Renaissance. Obwohl sie anfangs eher für die Logistikbranche entwickelt wurden, zieren sie heute jedes Impfzertifikat oder Check-in-Zettel für das Contact-Tracing. So erklärte der Erfinder Masahiro Hara unter anderem: "Aber heute wird es von jedermann verwendet, sogar als Zahlungsmethode."

Vor solchen Maschen wird immer wieder gewarnt. Im vergangenen Jahr haben auch die deutsche Polizei und Verbraucherschützer vor Betrügern gewarnt, die Phishing-SMS verschicken. Gleichfalls beliebt scheint bei Kriminellen die Masche zu sein, sich als Freund auszugeben, der sein Handy verlor und dringend Geld für ein neues Gerät braucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /