• IT-Karriere:
  • Services:

Betrug: FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

BT, Virgin und Sky Broadband nennen ihr Netz, das nur teilweise aus Glasfaser besteht, fälschlich Fiber. Dagegen wehren sich nun die echten FTTH-Betreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau mit Glasfaser
Netzausbau mit Glasfaser (Bild: Corning)

Glasfasernetzbetreiber wehren sich gegen falsche Werbeaussagen von Kabelnetz- und DSL-Betreibern zu Glasfaser. Das berichtet das Onlinemagazin ISPPreview. Hyperoptic, Gigaclear und Cityfibre haben den britischen Werberat Advertising Standards Agency angerufen, um BT, Virgin und Sky Broadband daran zu hindern, ihre Netzzugänge als Glasfaser zu bezeichnen.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Mit VDSL/2-Vectoring-Datenraten sind 50 bis 100 MBit/s erreichbar. Im Koaxialkabelnetz können mit dem Kabelstandard Docsis 3.1 Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream erzielt werden. Dabei bleibt das TV-Kabelnetz ein Shared-Medium, dessen Datenrate sich die Nutzer in einem Netzsegment teilen müssen. Das können mehrere Dutzend Haushalte sein, was die Geschwindigkeit drastisch beeinflussen kann. Fiber-To-The-Home (FTTH) kann dagegen eine Datenübertragung von 1+ GBit/s im Downstream bieten.

Die drei britischen FTTH-Betreiber berufen sich auf Interviews von Opinion Leader aus der Zeit von Mai bis Juni 2017. Danach verbinden die Befragten mit Glasfaser zu Recht die höchste Qualität für Internetzugänge. Internetzugänge, die nur teilweise aus Glasfaser bestehen, als Fiber zu bezeichnen, empfanden sie dagegen als irreführend.

Telekom: Glasfaser Company

Cityfibre-Chef Greg Mesch sagte: "Die Verbraucher haben zunehmend die Wahl; sich auf traditionelle Breitbanddienste zu verlassen, die über veraltete Kupferdrähte und Koaxialkabel geliefert werden, oder sich mit einer neuen Generation von Full-Fiber-Netzwerken zu verbinden, die deutlich verbesserte Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit für ein modernes Haus oder Geschäft bieten."

Die Deutsche Telekom bezeichnet sich in einer Eigenwerbung auch als "die Glasfaser Company". Ein Firmensprecher erklärte, dass auch bei Fiber To The Curb (FTTC) das "F" für Fiber steht. "Mit dem FTTC-Ausbau werden 80 Prozent der Strecke zwischen Kunden und Internet mit Glasfaser überwunden. Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere Anbieter." Aber die Telekom baut nur selten Glasfaser bis zum Endnutzer. Angaben zur Anzahl seiner wenigen Fiber-To-The-Home-Anschlüsse macht der Netzbetreiber ausdrücklich nicht, Vectoring wird beschönigend als Glasfaser bezeichnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  2. 399,99€
  3. 564,96€
  4. (u. a. Biturbo Akku-Winkelschleifer GWX für 233,98€, Schlagbohrschrauber GSB für 156,99€)

DerDy 05. Jul 2017

Nein, Eine Frage endet mit einem Fragezeichen und nicht mit einem Ausrufezeichen. Auch...

chefin 27. Jun 2017

Technisch gesehen vollkommen richtig. Sogar in der Logik kann man kaum widersprechen...

M.P. 27. Jun 2017

Das einzig blöde bei Kupferleitungen sind die Brummschleifen. Wenn ich mit der PC...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /