Abo
  • Services:
Anzeige
Die Anzeigen für naive Anrufer
Die Anzeigen für naive Anrufer (Bild: Bundesnetzagentur)

Betrug: Bundesnetzagentur sperrt Erotik-Rufnummern

Die Anzeigen für naive Anrufer
Die Anzeigen für naive Anrufer (Bild: Bundesnetzagentur)

Statt sexwilliger schöner Frauen am Handy sind unter einer 0900-Vorwahl nur Warteschleifen geboten worden. Das Geschäftsmodell wurde jetzt von der Bundesnetzagentur verboten.

Die Bundesnetzagentur hat zahlreiche Erotik-Telefonnummern mit 0900-Vorwahl wegen versteckter Kosten abgeschaltet. Das gab die Regulierungsbehörde am 7. Dezember 2017 bekannt. Für die Rechnungslegungs- und Kassierung wurde ein Verbot ausgesprochen.

Anzeige

Auf einem Kleinanzeigenportal wurden erotische Kontaktanzeigen geschaltet, die jeweils eine Mobilfunknummer einer Frau als Kontaktmöglichkeit angaben. Die Gespräche zielten aber darauf ab, den Verbraucher möglichst lange in der Leitung zu halten, um hohe Kosten zu generieren. Diese künstliche Warteschleife wurde durch das in die Länge gezogene Mitteilen der angeblich privaten Handynummer der Frau erzeugt. Betroffene erklärten, sie seien zusätzlich aufgefordert worden, weitere 0900-Nummern anzuwählen. Auch wurde ihnen in Aussicht gestellt, dass Gesprächskosten am Ende der Verbindung storniert würden.

Warteschleife: Die beworbenen Frauen gab es gar nicht

Die beworbenen Mobilfunknummern wurden lediglich für den Zweck genutzt, Verbraucher zur Anwahl von Premium-Dienste-Rufnummern zu bewegen. Die beworbene Frau in der Anzeige war unter der Mobilfunknummer nicht erreichbar.

"Mobilfunkrufnummern wurden gezielt genutzt, um hohe Kosten zu verschleiern", sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann. Weil Verbraucher in die Irre geführt wurden, sei die Behörde eingeschritten.

Für die Warteschleifen-Rufnummern 09005107690, 09005107693, 09005107694 und 09005107703 wurde die Abschaltung wegen missbräuchlicher Bewerbung von Premium-Dienste-Rufnummern angeordnet. Das Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung gilt für die Zeit vom 1. August bis 8. Dezember 2017.


eye home zur Startseite
Betatester 08. Dez 2017

Ich sags mal so: Ea ist mir völlig unbegreiflich, wie dieses Geschäftsmodell überhaupt...

Themenstart

HowlingMadMurdock 08. Dez 2017

business as usual https://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/inland/prozess-gegen-ex-hre...

Themenstart

lear 08. Dez 2017

oder sexwillig ... oder Frauen... :P

Themenstart

chefin 08. Dez 2017

Das funktioniert ungefähr so: man ruft an und bekommt die Ansage, das die Rufnummer sich...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Völlig abgekartetes Spiel

    Porterex | 13:18

  2. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Chrownshiown | 13:11

  3. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    Infinity2017 | 13:04

  4. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  5. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel