Abo
  • IT-Karriere:

Betriebssysteme: Windows 7 baut Marktanteil aus

Windows 7 hat seinen Anteil am Markt der Betriebssysteme weiter ausgebaut. Mehr als die Hälfte aller Rechner liefen im September mit der rund fünf Jahre alten Software.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Windows 7 bleibt fünf Jahre nach der Veröffentlichung der Platzhirsch unter den Betriebssystemen.
Windows 7 bleibt fünf Jahre nach der Veröffentlichung der Platzhirsch unter den Betriebssystemen. (Bild: Emmanuel Dunand/Afp/Getty Images)

Der Anteil von Computern, die mit Windows 7 laufen, steigt weiter an. Im September kam Microsofts Betriebssystem auf 52,71 Prozent, wie die Seite Caschys Blog mit Verweis auf die Daten von Netmarketshare berichtet. Im Vormonat lag der Anteil des Betriebssystems, das im Oktober 2009 auf den Markt kam, noch bei 51,21 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig

Windows XP bleibt mit 23,87 Prozent auf Platz 2, verliert jedoch im Vergleich zum Vormonat 0,2 Prozentpunkte. Windows 8 und Windows 8.1 kommen zusammen auf 12,26 Prozent. Im August liefen die Betriebssysteme laut Netmarketshare noch auf 13,37 Prozent der Geräte.

Anfang der Woche stellte Microsoft mit Windows 10 eine neue Version seines Betriebssystems vor und gab am Mittwoch die Technical Preview frei. Windows 7 wird noch bis 2020 vom Microsoft-Support unterstützt.

Apple verliert leicht an Boden

Apples Betriebssystem Mac OS X liegt mit 4,05 Prozent weiterhin auf dem fünften Platz. Im Vormonat liefen noch 4,29 Prozent der Geräte mit Apples System. Anfang Juni hatte der Konzern auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) mit Yosemite die neue Version vorgestellt. Die Veröffentlichung ist für den Herbst geplant.

Auf dem sechsten Platz liegt mit 3,07 Prozent Windows Vista, das Anfang 2007 veröffentlicht wurde und der Vorgänger von Windows 7 ist. Im August liefen laut Netmarketshare 3,02 Prozent aller Rechner mit Vista. Linux kam demnach im September auf einen Marktanteil von 1,64 Prozent im Vergleich zu 1,67 Prozent im Vormonat.

Die Zahlen basieren auf rund 40.000 ausgewerteten Seiten mit rund 160 Millionen Unique Visits.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 4,31€
  3. 2,80€
  4. (-90%) 5,99€

Granini 28. Dez 2014

Ein Markt ist ein Flohmarkt, Supermarkt, Wochenmarkt, Onlinemarkt wie Amazon eBay, usw...

MrReset 13. Okt 2014

Ich dachte die Kombi aus Apple-Hardware & Mac OS wäre das beste, sicherste und...

crazypsycho 10. Okt 2014

Die eindeutige ID stört ja nicht und ist völlig irrelevant. Chrome schickt auch nicht...

Trollversteher 06. Okt 2014

- Ich komme mit der Bedienung besser klar. Das Startmenü habe ic auch bei Win 7 nie oder...

User_x 06. Okt 2014

? jup. smartphones und tablets sind nunmal was ganz anderes. aber eben nicht...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /