Abo
  • Services:

Betriebssysteme: Windows 10 überflügelt erstmals Windows 8.x

Erstmals wurden im vergangenen Monat mehr Installationen mit Windows 10 als mit Windows 8.x gemessen. Das klar dominierende Betriebssystem bleibt aber weiterhin Windows 7, Windows XP ist noch immer recht weit verbreitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Stetig steigender Marktanteil von Windows 10
Stetig steigender Marktanteil von Windows 10 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Es hat sieben Monate gedauert, bis Windows 10 das erste Mal einen höheren Marktanteil erreicht hat als Windows 8.x - der vorherigen Hauptversion von Microsofts Betriebssystem. Das ergibt sich aus aktuellen Erhebungen der Marktforscher von Netmarketshare. Der Marktanteil von Windows XP hat sich in den vergangenen Monaten nur wenig verringert. Nach wie vor bleibt Windows 7 die klar dominierende Plattform.

Windows 10 nahm kürzlich erst die 10-Prozent-Marke

Stellenmarkt
  1. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)
  2. Allplan Development Germany GmbH, München

Im Februar 2016 lag der Marktanteil von Windows 10 bei 12,82 Prozent und nähert sich damit langsam weiter der 15-Prozent-Marke an. Im Monat davor lag der Windows-10-Anteil noch bei 11,85 Prozent und zum Jahresende noch bei knapp unter 10 Prozent. Im November 2015 kam Windows 10 auf einen Marktanteil von 9 Prozent. In den vergangenen Monaten sind also zunehmend mehr Nutzer auf das aktuelle Betriebssystem von Microsoft gewechselt.

  • Marktanteile nach Betriebssystemen im Februar 2016 (Bild: Netmarketshare)
  • Marktanteile nach Betriebssystemen im Januar 2016 (Bild: Netmarketshare)
Marktanteile nach Betriebssystemen im Februar 2016 (Bild: Netmarketshare)

Noch bis zum Sommer dieses Jahres können Anwender von Windows 7 und Windows 8.1 kostenlos auf Windows 10 wechseln. Wer danach einen Wechsel auf Windows 10 durchführen will, muss das Update bei Microsoft kaufen.

Windows XP weiterhin beliebt

Während der Anteil an Windows 10 steigt, verringert sich der Marktanteil von Windows 8.x. Von etwas mehr als 13 Prozent ist er auf aktuell 12,26 Prozent gefallen. Mit 9,83 Prozent macht Windows 8.1 auch weiterhin den größten Anteil der Windows-8-Installationen aus - gerade einmal 2,43 Prozent entfallen derzeit auf Windows 8.0.

Der Marktanteil von Windows XP geht auch in den vergangenen Monaten nur langsam zurück, obwohl das Betriebssystem seit langem nicht mehr von Microsoft unterstützt wird. Aktuell liegt der Windows-XP-Anteil bei 11,24 Prozent, einen Monat zuvor betrug er 11,42 Prozent.

Das klar dominierende Desktop-Betriebssystem bleibt auch weiterhin Windows 7 mit einem Anteil von derzeit 52,34 Prozent. Zur Markteinführung von Windows 10 lag der Anteil von Windows 7 bei 60,74 Prozent, dieser hat sich gleich einen Monat später auf 57,67 Prozent verringert. Seitdem hat sich der Marktanteil weiter verringert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Neuro-Chef 21. Mär 2016

Ja, blöd desingt und standardmäßig beschränkt ist tendenziell massentauglich.

plutoniumsulfat 03. Mär 2016

Also Windows 7 hat sich ja anscheinend schneller verbreitet....

plutoniumsulfat 03. Mär 2016

Linux?


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /