Abo
  • Services:

Betriebssysteme: Marktanteil von Windows 7 steigt

Kurz bevor das Gratis-Upgrade von Windows 10 ausläuft, steigt der Marktanteil von Windows 7 sogar. Das hat sich Microsoft wohl anders vorgestellt und steuert dagegen - mit einem verzweifelt wirkenden Versuch.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Marktanteil von Windows 7 steigt wieder.
Der Marktanteil von Windows 7 steigt wieder. (Bild: Robyn Beck/AFP/Getty Images)

Eigentlich wollte Microsoft mit dem Gratis-Upgrade auf Windows 10 erreichen, dass besonders viele Windows-7-Nutzer auf die aktuelle Version wechseln. Bisher ist der Plan nicht aufgegangen. Im Juni 2016 lag der Marktanteil von Windows 10 weltweit bei 19,1 Prozent, wie aktuelle Zahlen von Netmarketshare zeigen. Damit erhöhte er sich im Vergleich zum Vormonat, im Mai 2016 lag er bei 17,4 Prozent. Windows 10 legte so um fast 2 Prozentpunkte zu.

Windows 7 ist das klar dominierende Betriebssytem

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Das klar dominierende Betriebssystem bleibt allerding Windows 7 - es hat seinen Marktanteil im Juni 2016 sogar noch gesteigert. Und zwar erhöhte sich der Anteil von 48,6 Prozent auf 49,1 Prozent. Noch knapp einen Monat lang bietet Microsoft das Upgrade auf Windows 10 kostenlos an. Die Aktion läuft noch bis zum 29. Juli 2016. Danach muss für eine Windows-10-Lizenz auf jeden Fall bezahlt werden. Eine Lizenz für Windows 10 Home kostet 135 Euro, 280 Euro werden für eine Lizenz von Windows 10 Pro fällig. Alle künftigen Windows-10-Upgrades will das Unternehmen kostenlos anbieten.

Bis das kostenlose Upgrade ausläuft, unternimmt Microsoft weiterhin alles, um es möglichst vielen Windows-Nutzern schmackhaft zu machen. In den vergangenen Wochen hatte das Unternehmen die Anzeige des Hinweises für das Gratis-Upgrade auf Windows 10 offensichtlich absichtlich so gestaltet, dass Anwender versehentlich aktualisierten, auch wenn sie es eigentlich nicht wollten: Wenn Anwender von Windows 7 oder 8.1 den Hinweisdialog durch Druck auf den Schließen-Button schlossen, wurde das Upgrade vorgenommen.

Bildschirmfüllender Hinweis auf Windows-10-Upgrade ist neu

Diesen Kniff hat Microsoft abgestellt und sich für einen anderen Weg entschieden, der viele Anwender verärgern dürfte. Auf Systemen mit Windows 7 und Windows 8.1 erscheint neuerdings ein bildschirmfüllender Hinweis zum Gratis-Upgrade auf Windows 10. Dieser Hinweis erinnert von der Gestaltung an einen Bluescreen, der nur erscheint, wenn das gesamte Betriebssystem abgestürzt ist.

Der neue Upgrade-Hinweis erscheint unabhängig davon, was der Anwender gerade am Computer erledigt. Er beginnt mit den Worten "Entschuldigung für die Unterbrechung, aber das ist wichtig" und weist darauf hin, dass es das Gratis-Upgrade nur noch kurze Zeit geben werde. Anwender können dann entweder das Upgrade vornehmen oder den Hinweis ausblenden, der dann nicht nochmals erscheinen soll. Alternativ kann sich der Nutzer bis zu drei Mal daran erinnern lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

My1 17. Okt 2016

ein KMS windows 7 sollte mMn auch nach dem update an das KMS gebunden sein also alle 180...

Vielfalt 13. Jul 2016

Sogar Kollegen im IT Bereich labern irgendeinen Scheiß nach, den sie irgendwo gehört...

Ach 10. Jul 2016

Deine Aussage entspricht einer makaberen Verdrehung unserer Rechtsbasis! Mann kann an ihr...

cpt.dirk 06. Jul 2016

Das Monopol bröckelt.

cpt.dirk 06. Jul 2016

Multiuser ja, Personalisierung nein. Zwei paar Stiefel. Richtig, die Ergonomie eines...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /