Abo
  • Services:

Gasttreiber für Virtualbox

Seit einiger Zeit arbeitet der Red-Hat-Angestellte Hans de Goede daran, die unter der Ägide von Oracle entwickelte Virtualisierungslösung Virtualbox an den Linux-Kernel anzupassen - zumindest die Treiber, die für den Betrieb von Linux als Gastsystem benötigt werden. In den aktuellen Kernel hat es jetzt das Modul vboxguest geschafft. Damit werden beispielsweise OpenGL-Fähigkeiten der Grafikkarte an das Gastsystem durchgereicht, aber auch Copy and Paste ist zwischen Gast und Host ebenso möglich wie das Darstellen einzelner virtueller Anwendungen im einzelnen Fenster - dem sogenannten Seamless Modus. Im nächsten Schritt will de Goede noch die Unterstützung für Shared Folders umsetzen, das den Datentausch zwischen Gast und Host erleichtert. Der Videotreiber vboxvideo bleibt aber vorerst im Staging-Bereich des Kernels, offenbar überzeugte die Qualität des Codes die Kernel-Hacker immer noch nicht vollends.

Netwares IPX fliegt raus, Eckelmanns Siox kommt rein

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Im Staging-Bereich gelandet ist auch der Code für Netwares IPX- und NCPFS-Netzwerkprotokolle. Von dort soll er aber bald ausgemustert werden, denn er ist alt, wird nicht mehr gepflegt und vor allem nicht mehr genutzt. Bemerkenswert ist auch das neue Subsystem für das Bus-System Siox. Siox wird von dem Unternehmen Eckelmann für seine Gebäude- und Kältetechnik verwendet.

Von Siemens stammt der Jailhouse Hypervisor, der schlanker ausfallen soll als die Linux-eigene Kernel Virtual Machine (KVM) und vor allem auf Realtime und Security ausgerichtet ist. Mit dem aktuellen Kernel gibt es jetzt die Möglichkeit, Linux als Gastsystem in den sogenannten Jailhouse-Cells ohne Root-Rechte laufen zu lassen.

Diese und weitere Änderungen können mit Linux 4.16rc1 getestet werden, dessen Quellcode unter kernel.org zum Download bereitsteht. Bleibt es diesmal bei der üblichen sechswöchigen Testphase, erscheint die finale Version voraussichtlich Anfang April 2018.

 Jenseits von Spectre und Meltdown
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-46%) 24,99€
  3. 23,49€
  4. 4,95€

PineapplePizza 13. Feb 2018

So wird ein Kommando draus: $ head /sys/devices/system/cpu/vulnerabilities/* ==> /sys...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /