Gasttreiber für Virtualbox

Seit einiger Zeit arbeitet der Red-Hat-Angestellte Hans de Goede daran, die unter der Ägide von Oracle entwickelte Virtualisierungslösung Virtualbox an den Linux-Kernel anzupassen - zumindest die Treiber, die für den Betrieb von Linux als Gastsystem benötigt werden. In den aktuellen Kernel hat es jetzt das Modul vboxguest geschafft. Damit werden beispielsweise OpenGL-Fähigkeiten der Grafikkarte an das Gastsystem durchgereicht, aber auch Copy and Paste ist zwischen Gast und Host ebenso möglich wie das Darstellen einzelner virtueller Anwendungen im einzelnen Fenster - dem sogenannten Seamless Modus. Im nächsten Schritt will de Goede noch die Unterstützung für Shared Folders umsetzen, das den Datentausch zwischen Gast und Host erleichtert. Der Videotreiber vboxvideo bleibt aber vorerst im Staging-Bereich des Kernels, offenbar überzeugte die Qualität des Codes die Kernel-Hacker immer noch nicht vollends.

Netwares IPX fliegt raus, Eckelmanns Siox kommt rein

Stellenmarkt
  1. Leiter Softwareverifikation für Fahrwerksysteme Automotive (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Projektmanager Digitalisierung Vertrieb (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
Detailsuche

Im Staging-Bereich gelandet ist auch der Code für Netwares IPX- und NCPFS-Netzwerkprotokolle. Von dort soll er aber bald ausgemustert werden, denn er ist alt, wird nicht mehr gepflegt und vor allem nicht mehr genutzt. Bemerkenswert ist auch das neue Subsystem für das Bus-System Siox. Siox wird von dem Unternehmen Eckelmann für seine Gebäude- und Kältetechnik verwendet.

Von Siemens stammt der Jailhouse Hypervisor, der schlanker ausfallen soll als die Linux-eigene Kernel Virtual Machine (KVM) und vor allem auf Realtime und Security ausgerichtet ist. Mit dem aktuellen Kernel gibt es jetzt die Möglichkeit, Linux als Gastsystem in den sogenannten Jailhouse-Cells ohne Root-Rechte laufen zu lassen.

Diese und weitere Änderungen können mit Linux 4.16rc1 getestet werden, dessen Quellcode unter kernel.org zum Download bereitsteht. Bleibt es diesmal bei der üblichen sechswöchigen Testphase, erscheint die finale Version voraussichtlich Anfang April 2018.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Jenseits von Spectre und Meltdown
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Flyzero: Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen
    Flyzero
    Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen

    Das in Großbritannien entwickelte Flugzeug von der Größe einer Boeing 787 soll Mitte der 2023er Jahre marktreif sein.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /