Abo
  • Services:
Anzeige
Linux 4.12 ist erschienen, die Eingabephase für Linux 4.13 beginnt.
Linux 4.12 ist erschienen, die Eingabephase für Linux 4.13 beginnt. (Bild: Christoph Weßels/CC0 1.0)

Bessere Grafik und mehr USB

In der aktuellen Veröffentlichung hat erneut der AMDGPU-Treiber die größten Änderungen erlebt, was auf die umfangreichen Register-Header zurückzuführen ist. Mit dem Treiber werden künftig unter anderem mehrstufige Seitentabellen unterstützt (Multi-Level Page Table). Zudem kann die neue Treiberversion Partially Resident Textures darstellen. Diese hochaufgelösten Texturen werden nur dann in Echtzeit von einer Spiele-Engine dargestellt, wenn sie tatsächlich im Blickfeld des Nutzers erscheinen. So wird der Speicher der Grafikkarte entlastet. Zudem gibt es ersten Code für AMDs neue Vega-Architektur. Der Code dient zunächst lediglich den Berechnungen auf den GPUs, für die Ausgabe auf Bildschirmen muss weiterer Code nachgereicht werden. Diese Funktionen hängen von AMDs DC-Code (Display Core) ab, die Linux-Community verweigert bisher aber die Aufnahme dieser Bestandteile.

Der Treiber für Intels Ironlake-Grafikchips erhält endlich die Unterstützung für die Atomic-Mode-Settings des Kernels. Damit kann der Linux-Kernel große Teile der Fensterverwaltung auf dieser Hardware übernehmen. Der Nouveau-Treiber unterstützt die 3D-Beschleunigung auf den GTX-1000er-Grafikchips von Nvidia. Dafür ist aber die signierte Firmware von Nvidia nötig, diese ist mangels Reclocking noch langsam. Ebenfalls mit Atomic-Mode-Settings wurde VMwares Grafiktreiber ausgestattet. Damit wird die Darstellung von Linux-Gastsystemen beschleunigt. Besitzer eines Raspberry Pi dürfen sich über den erweiterten Grafiktreiber VC4 freuen: Darüber kann jetzt auch Audio per HDMI ausgegeben werden. Schließlich kommt Linux 4.12 auch mit externen Grafikkarten zurecht, die über einen Thunderbolt-Anschluss laufen.

Anzeige

Bessere USB-C-Support

Mit Linux 4.12 kommt die Unterstützung für USB-Typ-C in Form einer Portverwaltung, welche die korrekte Leistungsaufnahme der jeweiligen Anschlüsse bereitstellt. Dazu gibt es einen ersten Low-Level-Treiber für Intels Whiskey-Cove-USB-Chip. Diese Low-Level-Treiber sorgen für die vollständige Verbindung zu den jeweiligen Typ-C-USB-Geräten. Der Alternate-Modus etwa für den Anschluss von Bildschirmen über Universalschnittstellen ist jedoch immer noch nicht vollständig.

Die normalerweise sechs bis acht Wochen andauernde Testphase für Linux 4.13 ist bereits gestartet. Bleibt es dabei, erscheint der nächste Linux-Kernel Anfang September. Die aktuelle Version 4.12 kann bei kernel.org heruntergeladen werden.

 Betriebssysteme: Linux 4.12 erscheint mit neuen Schedulern und Vega-Treiber

eye home zur Startseite
anybody 04. Jul 2017

Bullshit. Da wurde überhaupt nicht "damit gekämpft", es war einfach nur niemand da der...

Themenstart

SelfEsteem 03. Jul 2017

Fuer die meisten RaspberryPi-User wirds vermutlich nicht die hoechste Prioritaet gehabt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Ratbacher GmbH, Essen
  4. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  2. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  3. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound

  4. Chipping

    Firma versieht Mitarbeiter mit Microchips

  5. Elektroautos

    Bayern startet Förderprogramm für Ladesäulen

  6. Elektrorennserie

    Mercedes Benz steigt in die Formel E ein

  7. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  8. Alphabet

    Googles Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  9. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  10. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Computermuseen Deutschland

    der_wahre_hannes | 10:39

  2. Re: DSLRs?

    Icestorm | 10:39

  3. Re: einmal und nie wieder

    mathew | 10:39

  4. Re: Oder andersherum: die Compiler sind nicht...

    Voutare | 10:38

  5. Re: Soll das ein Witz sein?!

    smarty79 | 10:38


  1. 10:33

  2. 10:28

  3. 09:15

  4. 08:47

  5. 08:05

  6. 07:29

  7. 23:54

  8. 22:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel